Zweisamkeit in ursprünglicher Natur – Flitterwochen in Weißrussland

by Olga Witt
Flitterwochen in Weißrussland

Ein nicht ganz gewöhnliches Urlaubsziel für eine Hochzeitsreise dürfte wohl der osteuropäische Binnenstaat Weißrussland sein.

Traumstrände wird man hier in Belarus, so der offizielle Name Weißrusslands, nicht finden, aber ursprüngliche Natur in riesigen Naturschutzgebieten. Tausende Seen und Flüsse, und die wohl letzten Urwälder Europas werden die Flitterwochen für die Naturliebhaber unter den Brautleuten zu etwas ganz Besonderem machen. 5

Florenz – Flitterwochen für Romantiker und Kunstliebhaber

In der Hauptstadt Minsk, mit zahlreichen orthodoxen Kirchen und Klöstern, finden Sie einige erstklassige Hotels,  ausgestattet mit Fitness- und Wellnesscentern. Hier findet man auch ein lebhaftes Nachtleben in Clubs, Restaurants und Kasinos mit westlichem Standart. Sehenswert ist auch die teilweise wieder aufgebaute Altstadt von Minsk. Die Flusspromenade am Fluss Swislatsch lädt zu Spaziergängen ein. Hier findet man auch zahlreiche Parkanlagen, wie den Chelyuskinites-Park, oder den beliebten Maxim-Gorki-Park.

blank

Empfehlenswert ist ein Besuch des Schlosses Mir in der Nähe der gleichnamigen Stadt.

Das Schloss gehört zum Weltkulturgut des Landes. Entspannende Stunden kann man bei einem Besuch des Saslaujer-Stausees verbringen, welcher aufgrund seiner Größe auch Minsker Meer genannt wird.

Das Flitterwochen-Paradies auf den Kanarischen Inseln entdecken

Das könnte auch interessant sein