Die Hochzeitsmaniküre ist ein Teil der Persönlichkeit der Braut

by Olga Witt
Hochzeitsmaniküre ist ein Teil der Persönlichkeit der Braut

Zu einem vollständigen Hochzeitsoutfit der Braut gehört auch eine professionelle Maniküre.

Bevor Sie zu einem Nageldesigner gehen, sollten Sie mit einem Feuchtigkeits-Konzentrat aus wertvollen Pflanzen die Hände pflegen. Diese Pflanzen versorgen Ihre Haut in der Tiefe mit Feuchtigkeit und schenken ihr belebende Frische. Sie können das Konzentrat 2 mal täglich 7 Tage lang vor der Maniküre anwenden.

Was eine Braut innerhalb letzter Woche vor der Hochzeit tun kann

Falls Sie sich für Gel– oder AcrylNägel entscheiden, sollten Sie den Termin beim Nageldesigner 1-2 Tage vor der Hochzeit machen, weil die Nägel nur bis 2 Wochen halten. Danach ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Nägel einer nach dem anderen leicht abfallen, sehr hoch.

Zu einem vollständigen Hochzeitsoutfit der Braut gehört auch eine professionelle Maniküre

Die Hochzeitsmaniküre sollte einerseits gut durchdacht und festlich sein, andererseits zart und nicht zu auffällig.
Die beliebtesten Hochzeitsnägel sind heute Frenchnägel. Die klassischen Frenchnägel kann man mit Strasssteinchen, spitzen oder Farbjaden verzieren. Auch Glitzerpartikel oder kleine hübsche Blümchen kann man mit Acryl auf die Nägel auftragen. Und in der Mitte des Nagels könnte man ein glitzerndes Steinchen aufkleben.

Aktuell sind heute Acryl3 DModellagen. Lassen Sie auf den Ringfinger leichtes Blumenornament machen. Oder ein kleines, hübsches Herzchen aufkleben bzw. aufmalen.

Wichtig ist, dass das Nageldesign mit dem Brautkleid übereinstimmt.

Falls das Brautkleid mit Perlen verziert ist, könnten Sie auf Ihre Nägel ganz kleine Perlen im gleichen Farbton wie auf dem Kleid, aufkleben lassen.

Wichtig ist, dass das Nageldesign mit dem Brautkleid übereinstimmt

Auch mit dem Brautstrauß könnten die Nägel harmonieren. Sie machen zum Beispiel Frenchnägel somit 3 d Blüten, die die Blumen aus dem Brautstrauß wiederholen.
Obwohl die Nageldesigner eine mittlere Länge für die Hochzeitsnägel empfehlen, gibt es ein Volksglaube, dass je länger und fester die Nägel der Braut sind, desto gesunder werden ihre künftige Kinder.

Schleier als traditionelles Accessoire der Braut

Einem anderen Volksglauben entsprechend, darf nicht die Braut ihre Nägel und Haare direkt vor dem Hochzeitstag schneiden lassen. Es bedeutet, dass man damit die Liebe “abschneidet”.

Das könnte auch interessant sein