Dokumente für die kirchliche Trauung

Die kirchliche Trauung ist eine sehr romantische Zeremonie.

Die kirchliche Trauung ist eine sehr romantische Zeremonie.

Obwohl die kirchliche Trauung eine sehr romantische Zeremonie ist und vom Priester als heiliger Akt betrachtet wird, kommen Braut und Bräutigam nicht ohne Papierkram aus.

Katholische Trauung

Für die katholische Trauung musst du die folgenden Dokumente vorlegen:

  • Personalausweise der beiden Partner
  • Heiratsurkunde oder Bescheinigung über die Anmeldung der Eheschließung vom Standesamt.
  • Taufschein mit der Bescheinigung, dass du ledig bist. Die Bescheinigung darf nicht älter als 6 Monate sein. Du kannst die Taufbescheinigung im Pfarrbüro der Gemeinde anfordern, in der du getauft wurdest.
  • Konfirmationsurkunde
  • Einreichung des Ehevorbereitungsprotokolls.
Dokumente für die kirchliche Trauung

Evangelische Trauung

Das brauchst du auch für die evangelische Trauung:

  • Personalausweise.
  • Heiratsurkunde oder Bescheinigung über die Anmeldung zur Eheschließung vom Standesamt.
  • Außerdem müsst ihr die Taufscheine beider Partner vorlegen.
  • Mindestens einer von euch muss als Protestant getauft sein. Diese Bescheinigung kannst du beim Pfarramt der Gemeinde anfordern, in der du getauft wurdest.
  • Auch die Konfirmationsurkunde muss vorgelegt werden.

Ökumenische Hochzeit

Wenn einer von euch der evangelischen und der andere der katholischen Kirche angehört, müsst ihr euch nicht unbedingt für eine Konfession entscheiden, sondern könnt einen Mittelweg einschlagen: die ökumenische Hochzeit. In diesem Fall wird die Trauung von beiden Pfarrern durchgeführt.

Für die ökumenische Trauung werden die folgenden Dokumente von ihnen verlangt:

  • Personalausweise
  • Taufscheine beider Partner
  • Heiratsurkunde oder eine Bescheinigung über die Anmeldung der Eheschließung vom Standesamt.
  • Konfirmation und Konfirmationsurkunde.
Scroll to Top