Der mögliche Ort der kirchlichen Trauung

by Olga Witt
Der mögliche Ort der kirchlichen Trauung

Die meisten Brautpaare heiraten am Heimatort eines Partners.

Aber Sie müssen nicht immer dieser Tradition folgen. Wie das Standesamt, so auch die Kirche und den Pfarrer können Sie frei wählen.

Kirchliche Trauung – Volksglauben, Vorzeichen und Omen

  • Die katholische Trauung ist an den Vollzug in heiligen Räumen gebunden. Aber nicht unbedingt sollte es die Gemeindekirche sein. Sie können eine kleine Kapelle, eine Klosterkirche oder einen Dom für Ihre Trauung auswählen.
  • Weil die evangelische Kirche im Gegensatz zu der katholischen die standesamtliche Trauung anerkennt, ist die evangelische Trauungszeremonie einem romantischen Zeremoniell ähnlich und muss nicht unbedingt in einem heiligen Raum stattfinden.

Falls sie zu einer evangelischen Konfession gehören, können Sie sich in Ihrem eigenen Garten, an einem Strand bei Sonnenuntergang oder auf einem Berggipfel bei aufgehender Sonne trauen lassen. Sie können auch im Pferdestall oder im Stadion heiraten. In vielen Stadien ist es möglich, nicht nur kirchlich, sondern auch standesamtlich zu heiraten.

Sie können auch im Pferdestall oder im Stadion heiraten

Falls Sie nicht in einer Kirche heiraten, müssen Sie sich einen freiberuflichen Theologen aussuchen. Er traut Sie, wo Sie es wünschen.

  • Allerdings wird den meisten Pfarrern der Kirchenraum zusagen, da es bei der Trauung um einen Gottesdienst geht.
  • Falls Sie sich irgendwo weit weg von Ihrem Heimatort in einer Kirche trauen möchten, sollten Sie sich trotzdem an Ihren Pfarrer wenden. Bestimmt leistet er Ihnen eine Hilfe, indem er sich mit seinem Kollegen in Verbindung setzt. Dieser Kollege muss nicht unbedingt selbst Sie trauen, sondern kann nur seine Kirche zu Verfügung stellen. Vielleicht kann Ihr Heimatpfarrer selbst die Trauungszeremonie in Ihrer Lieblingskirche durchführen.

Wo Sie Angebote für das Brautkleid finden können

Es gibt eine Regel: wenn Sie in einer fremden Kirche heiraten möchten, muss Ihr zuständiger Pfarrer eine offizielle Erlaubnis für die Trauung seinem Kollege erteilen. Diese Erlaubnis heißt in der katholischen Kirche “Entlassschein”, in der evangelischen “Zasion”.

  • Wenn Sie von einem Pfarrer der auswärts kommt in Ihrer Heimatkirche getraut werden möchten, brauchen sie eine schriftliche Erlaubnis von Ihrem Pfarrer.

Das könnte auch interessant sein