Home Hochzeitsessen Gemeinsames Anschneiden der Hochzeitstorte während der Hochzeitsfeier

Gemeinsames Anschneiden der Hochzeitstorte während der Hochzeitsfeier

bei vitas
Gemeinsames Anschneiden der Hochzeitstorte während der Hochzeitsfeier

Spektakulärer Auftritt der Hochzeitstorte

Wenn die Hochzeitstorte nicht zu Beginn der Feier im Speisesaal aufgestellt wird, können Sie der Torte einen spektakulären Auftritt verschaffen.

Der Raum sollte verdunkelt werden, das mit Wunderkerzen bestückte Kunstwerk kann in den Speisesaal getragen oder gefahren werden. Nachdem die Gäste das wunderschöne Kunstwerk bewundert haben, muss das Brautpaar die Torte anschneiden. Traditionell sollte das kurz vor Mitternacht erfolgen, es ist einer der Höhepunkte der Hochzeitsfeier.

Die Hochzeitstorte ist ein Hingucker auf jeder Hochzeitsfeier

Derjenige, der beim Anschneiden die Hand oben hat, wird in der Ehe das “Sagen” haben. Das festlich geschmückte Messer sollte das Brautpaar selbst vom Tisch nehmen, das Überreichen des Messers der Braut oder dem Bräutigam durch andere, soll Unglück bringen.

Spektakulärer Auftritt der Hochzeitstorte

Tortenetage am 1. Hochzeitstag verzehren

Unglück bringt auch das Essen der obersten Tortenschicht. Deswegen wird traditionell die oberste Etage abgenommen und eingefroren. Am ersten Hochzeitstag wird dann diese Tortenetage vom Ehepaar gemeinsam verzehrt.

Wenn die Brautleute sich über der Torte küssen, wird ihnen reicher Kindersegen versprochen. Die Hochzeitstorte darf dabei nicht berührt werden. Wenn sich die Brautleute gegenseitig ein Stückchen Torte verabreichen, soll dieses sich harmonisch auf die zukünftige Beziehung auswirken.

Einer alten Sitte nach, nehmen die Eltern des Brautpaares ein Stückchen von der Hochzeitstorte mit nach Hause, wenn Sie noch unverheiratete Kinder haben. Dieses Stückchen soll bewirken, dass sie auch einen Partner finden und heiraten werden.

TIPP:  Welche Bedeutung die Hochzeitstorte für eine gelungene Hochzeitsfeier hat

Das könnte Ihnen auch gefallen