Gästebuch mal anders – die besten Ideen für Ihre kreative Hochzeit

by Olga Witt
Gästebuch mal anders

Der schönste Tag in ihrem Leben soll doch wirklich etwas ganz Besonderes sein, also geben Sie sich auch mit nicht weniger als dem Besten zufrieden. Selbst die kleinsten Details sollen Ihre Gäste wirklich beeindrucken. Was auf keiner Hochzeit fehlen darf, ist das obligatorische Gästebuch. Hier tragen sich alle Gäste ein und geben Ihnen mit dem ein oder anderen schönen Spruch ihre Glückwünsche mit auf den Weg. Ein Gästebuch im klassischen Sinne ist jedoch längst ein alter Hut. Warum nicht also mit einer wirklich kreativen Idee aufwarten?! Wir geben Ihnen ein wenig Inspiration.

Schleier als traditionelles Accessoire der Braut

Der passende Ort fürs Gästebuch

Egal, ob Sie sich für die klassische oder eine der folgenden kreativen Varianten des Gästebuchs entscheiden, spielt der Ort, wo Ihre Gäste es bei der Hochzeitslocation finden können, eine große Rolle. Generell ist es vor allem wichtig, dass es für alle Anwesenden gut sichtbar ist, denn es nützt niemandem, wenn das Gästebuch in irgendeiner letzten Ecke versteckt ist und man danach suchen muss.

Der-passende-Ort-fürs-Gästebuch

Ganz klassisch können Sie es beispielsweise beim Eingang positionieren. Dort kommt jeder Gast mindestens einmal bei der Feier vorbei. Idealerweise bauen Sie es auf einem Stehtisch auf und versehen es direkt mit einem entsprechenden Hinweis, dass sich jeder Gast so frei fühlen darf, ein paar nette Worte zu hinterlassen.

Eine andere Möglichkeit: Sie können das Gästebuch in der Nähe der Bar aufstellen. Hier kommen in der Regel die meisten Menschen vorbei und die Chance ist größer, dass sich wirklich jeder Gast einträgt.

Lassen Sie das Gästebuch jedoch nicht unter den Gästen herumgehen, So mancher könnte sich dadurch etwas unter Druck gefühlt setzen und seinen Worten nicht freien Lauf lassen. Achten Sie lieber darauf, dass es nicht den dafür vorgesehenen Ort verlässt.

Gästebuch in Kombination mit einer Fotobox

Fotoboxen liegen voll im Trend und sind auf Partys wirklich der Brüller. Gruppen oder Einzelpersonen können mit einer Vielzahl an Requisiten tolle Schnappschüsse machen und sie direkt vor Ort ausdrucken. Die fertigen Fotos können dann mit einer Widmung in das Gästebuch eingeklebt werden. Das verleiht ihm deutlich mehr Farbe und Persönlichkeit als ein Buch, das ausschließlich aus Widmungen besteht. Gleichzeitig dient es als toller Punkt für die Unterhaltung der Gäste.

Gästebuch in Kombination mit einer Fotobox

Das beste an der Fotobox: alle Fotos werden auch digital gespeichert. Nach den Flitterwochen können Sie die Bilder noch einmal durchgehen und sich die besten Momente anschauen und ausdrucken. Besonders edel wirken die Fotos auf Leinwand. Vor allem Details kommen dabei wirklich haarscharf raus.

Brautkleid Variationen mit und ohne Schleppe

Im Internet findet man wirklich viele Anbieter solcher Fotoboxen. Am besten achten Sie hier darauf, dass die Requisiten für die Party direkt mitgeliefert werden. Dann müssen Sie sich lediglich um ein leeres Gästebuch, Stifte und andere Bastelmaterialien kümmern.

Wer nicht so viel Geld ausgeben möchte, kann auch eine Sofortbildkamera für die Hochzeit organisieren. Allerdings ist der Nachteil dabei, dass die Fotos nicht gespeichert und im Nachhinein nachgedruckt werden können.

Gästebuch-Jenga

Das berühmte Gesellschaftsspiel eignet sich nicht nur für riskante Spielzüge, sondern auch für eine außergewöhnliche Gästebuchidee. Dazu benötigen Sie ein Jenga-Spiel oder ein ähnliches Spiel sowie ein paar Stifte, die auf Holz schreiben können. Am besten eignen sich Permanent-Folienschreiber. Die Gäste können ihre Grüße auf den Holzklötzen hinterlassen und sie nach ihren Wünschen gestalten. Das Beste daran: Nach der Hochzeit lässt sich das Spiel noch benutzten. Auf diese Weise wird man bei jedem Spieleabend an diesen einzigartigen Tag erinnert.

Flaschenpost

Dabei handelt es sich ebenfalls um eine sehr kreative Idee, die sogar ohne Fotos auskommt. In einer großen Glasflasche werden die Hochzeitsgrüße in Form von kleinen zusammengerollten Zetteln gesammelt. Wie bei einer normalen Flaschenpost. Nach der Feier können Sie dann durch die Glückwünsche hindurch schmökern.

Flaschenpost-Wünsche-Hochzeit

Im Prinzip brauchen Sie nicht viel, um ein solches Gästebuch vorzubereiten. Besonders gut sehen Glasflaschen mit Bügelverschluss aus. Mindestens zwei Liter sollte die Flasche schon fassen können. Für kleinere Feiern kann es natürlich auch eine Weinflasche sein. Daneben benötigen Sie kleine Zettel, Stifte, ein Band, um die Zettel zusammenzurollen sowie ein paar Stifte.

Edel aber weniger persönlich: die Schreibmaschine

Was man aus einer alten Schreibmaschine noch alles machen kann?! Eine tolle Idee für ein Gästebuch. Die Idee ist so einfach, wie sie kreativ ist. Statt eines richtigen Gästebuchs wird einfach eine Schreibmaschine auf einem Tisch aufgebaut. Darin wird ein schönes Stück Briefpapier eingespannt, auf dem die Gäste ihre Grüße hinterlassen können. Was auf der Hochzeit ein wirklicher Blickfang ist, ist leider jedoch im Nachhinein etwas unpersönlich, da Handgeschriebenes meist den Anschein macht, als ob es doch etwas mehr von Herzen kommt.

Gartenhochzeit: Wie man eine Hochzeit im eigenen Garten gestalten kann

Nichtsdestotrotz ist es eine wirklich kreative Idee für die Hochzeit. Dafür braucht man im Prinzip erst einmal eine alte Schreibmaschine. Hierzu kann man sich beispielsweise auf dem Flohmarkt, im Second-Hand-Laden oder im Internet umschauen. Hier wird man bestimmt fündig. Daneben braucht man natürlich noch das passende Briefpapier. Das kann beispielsweise an die Farben und das Thema der Hochzeit angepasst werden.

Edel aber weniger persönlich: die Schreibmaschine

Eine kreative Alternative zu einem Gästebuch muss nicht immer teuer sein. Oft lassen sich tolle Ideen auch mit einem kleinen Budget umsetzen und dennoch wird es Ihnen und Ihren Gästen bestimmt in toller Erinnerung bleiben.

Das könnte auch interessant sein