Home Alles über die Braut Liebevoll ausgewählter Brautstrauß ist der schönste Schmuck der Braut

Liebevoll ausgewählter Brautstrauß ist der schönste Schmuck der Braut

bei vitas
Liebevoll ausgewählter Brautstrauß ist der schönste Schmuck der Braut

Blumen sind ein Symbol der Liebe, sie gehören zu jedem großen Fest einfach dazu.

Schon die alten Römer streuten Rosenblütenblätter auf das Ehebett des frischvermählten Ehepaares. Auch die Tradition des Brautstraußes reicht weit zurück bis in die Zeiten, in denen die Braut einen Kranz aus duftenden Kräutern auf dem Kopf getragen hat, um böse Kräfte zu vertreiben.

Anforderungen an den Brautstrauß am Hochzeitstag

Heute gehört der Brautstrauß zu den Schmuckstücken der Braut. Aber er gehört nicht nur zur Grundausstattung der Braut, er ist mehr als eine Zugabe zum Brautkleid, er ist voller Symbolkraft und ein Blickfang für alle Gäste.

Traditionell ist der Bräutigam für die Wahl des Brautstraußes zuständig.

Wenn man von einem Brautstrauß spricht, spricht man von einem Bukett, der aus Blumen, Blättern, Gräsern, Federn, bunten Bändern, Schleifen, Perlen auf Draht und anderen Sachen besteht. Genau genommen brauchen Sie zwei verschiedene Sträuße, einen für die standesamtliche und einen für die kirchliche Trauungszeremonie.

Traditionell ist der Bräutigam für die Wahl des Brautstraußes zuständig.

Traditionell ist der Bräutigam für die Wahl des Brautstraußes zuständig. Auf der anderen Seite sollte derBräutigam das Brautkleid vor der Hochzeit nicht sehen. Als Lösung könnte Sie selbst ein bisschen  Ihrem Bräutigam bei dem Aussuchen des Straußes helfen oder Ihre Mutter kommt dem Bräutigam zur Hilfe. Sie kennt Ihr Brautkleid und kann sicherlich dem Floristen den Stil des Kleides erklären und auch über Ihren Typ Bescheid geben. Der Bräutigam überreicht Ihnen den Blumenstrauß am Tag der Hochzeit vor der Trauungszeremonie.

TIPP:  Blumen und Blumenschmuck für Kirche und Location

Das könnte Ihnen auch gefallen