Hochzeitskerzen, Tischgestaltung und Dekoration

by Olga Witt
Hochzeitskerzen, Tischgestaltung und Dekoration

Anzeige

Die Trauung naht und neben dem eigentlichen Bündnis auch die Feierlichkeiten im Anschluss. Im Rahmen einer Hochzeit wird viel Geld in das Brautkleid und den Anzug für den Bräutigam investiert. Auch die Einladungskarten werden im Vorfeld mit viel Liebe zum Detail zumeist individuell angefertigt.

Bräuche und Sitten der Raumdekorierung

Die Erwartungen der Gäste bei einer Hochzeitsfeier sind meistens sehr hoch, was das Essen und die üppige Getränkekarte sowie die Gestaltung des Tagesablaufes angeht. Kein Brautpaar möchte seine Gäste enttäuschen und noch viel wichtiger: Da die Hochzeit für viele der schönste Tag im Leben werden soll, muss natürlich alles perfekt sein und dazu gehören auch die Tischgestaltung und Dekoration des Raumes. Schließlich werden diese auch auf Fotos und Videoaufnahmen zu sehen sein und sorgen für ein angenehmes und feierliches Ambiente.

Tischgestaltung und Dekoration des Raumes
Tischgestaltung und Dekoration des Raumes

Hochzeitskerzen für eine schöne gemeinsame Lebenszeit

Hochzeitskerzen und Traukerzen haben eine lange Tradition, die viele Jahrhunderte zurückreicht. Hochzeitskerzen werden bei der Trauung oder den Feierlichkeiten angezündet, um dem Brautpaar das Beste für das anstehende gemeinsame Leben zu wünschen. Hierzu zählen Wünsche für Wohlstand, Kindersegen und ein gemütliches Zuhause voller Freude und Glück.

Inzwischen können Hochzeitskerzen ganz individuell gestaltet werden. Man kann sie selbst gestalten oder die Hochzeitskerze kaufen. Beliebt sind geschwungene Schriftarten in goldener Farbe, die den Namen des frisch vermählten Paares sowie das Hochzeitsdatum zeigen. Meistens werden die Namen zusätzlich von einem Kranz mit Lorbeerblättern umrundet oder die Verzierung der Kerze findet mittels Herzen oder einem Baum als Symbol für Leben, Verwurzelung und Wachstum statt.

Viele schreiben auch konkrete Zukunftswünsche oder Schlagworte, zum Beispiel Liebe, Treue, Glück, Gesundheit und Vertrauen, auf die Kerze. Andere ziehen es vor, wenn auf die Kerze ein Foto des Paares gedruckt wird.

Gemeinsames Anschneiden der Hochzeitstorte während der Hochzeitsfeier

Sinn und Zweck ist es, dass die Wünsche beim Abbrennen in die Luft steigen und sich realisieren. Nach altem Brauchtum soll das Licht der Kerze auch negative Energien und Geister vertreiben.

Zudem ist das Licht einer Kerze seit jeher ein Zeichen bzw. Symbol für Wärme und Liebe.

Hochzeitskerzen für eine schöne gemeinsame Lebenszeit
Hochzeitskerzen für eine schöne gemeinsame Lebenszeit

Die Tischgestaltung bei einer Hochzeit

Viele Bräute legen größten Wert auf die Tischdekoration. Schließlich ist der Tisch der Ort, an welchem die Gäste die meiste Zeit miteinander verbringen. Dort wird gemeinsam gespeist und im Anschluss sitzen Freunde, Verwandte und Bekannte zusammen und plauschen miteinander. Hierbei soll nicht nur die Stimmung super sein, sondern auch das Ambiente.

Je nach Farbwahl bei der Hochzeit kommen unterschiedliche Dekorationsmöglichkeiten zum Einsatz. Klassisch wird in die Mitte des Tisches ein Kerzenhalter mit mehreren Armen gestellt, der automatisch für ein nostalgisches Gefühl sorgt und den Tisch mit einem angenehmen Licht beleuchtet. Aus Feuerschutzgründen werden hierbei gerne elektronische Kerzen verwendet.

Blumen und Blumenschmuck für Kirche und Location

Andere ziehen als Mittelpunkt des Tisches Blumen vor, die zu dem Brautstrauß passen und dessen Farben und Blumen erneut aufgreifen.

Beliebt sind auch schwimmende Kerzen. Hierbei befindet sich auf der Tischmitte eine mit Wasser gefüllte Glasvase, die mit Kerzen, Blumen, Blüten und häufig auch Glassteinen gefüllt ist.

Um die Dekoration bei einer langen Tafel etwas auszudehnen, ohne dabei den Tisch zu überladen, werden häufig Stoffbahnen aus Samt oder Satin zwischen den Hauptgestecken ausgebreitet. Auch diese können mit einem Schriftzug bestickt oder bedruckt werden. Ebenfalls gerne genommen werden kleine Blüten oder Diamanten aus Plastik sowie Herzkonfetti.

Die Tischgestaltung bei einer Hochzeit
Die Tischgestaltung bei einer Hochzeit

Dekoration des Tellers und des Bestecks

Wenn die Hochzeit nicht mit einem Buffet, sondern einem Menü aus mehreren Gängen aufwartet sowie einer größeren Getränkeauswahl, nutzen Brautpaare gerne die Möglichkeit, um jedem Gast eine Karte auf den Teller zu legen, die das Angebot für diesen Tag zeigt. Auch diese Speisekarte kann nach den eigenen Wünschen gestaltet werden und für den optischen Effekt etwa mit einem Band oder einer Schleife drapiert werden.

Für das Besteck eigenen sich Bestecktaschen aus Stoff. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie man diese Falten kann. Auf den Rand werden auch hier häufig zur Individualisierung die Namen und das Hochzeitsdatum des Brautpaares gedruckt.

Location dekorieren mit Stoffen, Tüchern, Stuhlhussen und Bändern

Manche frisch Vermählten lassen sich auch dazu hinreißen, jedem Gast ein kleines dekoratives Willkommensgeschenk auf den Teller zu legen. Das sind häufig zwei, drei Pralinen in einer hübschen Verpackung, zum Beispiel einer Faltschachtel, die an einen Smoking erinnert.

Das könnte auch interessant sein