Vor- und Nachteile des Hochzeitsmenüs oder des Buffets

by Olga Witt
Hochzeitsmenü oder Buffet

Die Verpflegungsbeschaffung für Ihre Hochzeit soll chic sein und geschmackvoll, elegant und exklusiv sein.

Deswegen müssen Sie sich einige Gedanken darüber machen, wie Sie es erreichen können. Überlegen Sie, was Sie Ihren Gästen anbieten möchten: ein Menü mit Service oder ein Buffet.

Was man bei der Wahl vom Wein zum Hochzeitsessen berücksichtigen sollten

Ob Sie sich für das Menü oder das Buffet entscheiden, in jedem Fall müssen Sie sich beraten lassen. Besprechen Sie die Einzelheiten mit dem Koch des Restaurants oder Hotels, die Sie für Ihre Hochzeitsfeier ausgesucht haben. Der Koch kann Ihnen Kombinationen vorschlagen, die für Ihre Feier geeignet sind. Er kann Ihnen darüber hinaus auch einen groben Preisüberblick geben, denn für Ihr Catering brauchen Sie den größten Teil Ihres Hochzeitsbudgets.

Verpflegungsbeschaffung für Ihre Hochzeit
Verpflegungsbeschaffung für Ihre Hochzeit

Ein Buffet schafft eine lockerere Atmosphäre

Ein Buffet schafft eine lockerere Atmosphäre als Menü, verursacht aber auch viel Rennerei. Ein Menü fesselt die Gäste für längere Zeit an ihre Plätze, dafür ist es feierlicher und eleganter.

Ein Buffet ist im Allgemeinen kostengünstiger als ein Menü, aber was es kostet, hängt von den gewählten Speisen und dem Umfang ab. Auch die Getränkeauswahl spielt eine große Rolle bei der Preisgestaltung. Sie können die Kosten senken, indem Sie die Getränkeauswahl beschränken. Neben dem Sekt, Wein, Bier und leicht alkoholischen Getränken können Sie den Gästen auch einfache Cocktails anbieten.

Wie Sie das Hochzeitsessen in einem Lokal gestalten können

Ein Buffet wird nach der gleichen Reihenfolge wie ein Menü aufgebaut, allerdings können hier die Gäste ihre Speisekombinationen selber zusammenstellen. Jeder Gast wählt die Gerichte nach eigenem Geschmack und Vorlieben aus und das, was er weniger mag, kann er einfach weglassen. Im Gegenteil zu einem Menü können Sie das Büffet an verschiedenen Orten aufbauen. Mit Unterstützung der Verwandten und Freunde können Sie es selbst herrichten und brauchen dafür kein Servierpersonal.

Ein Buffet schafft eine lockerere Atmosphäre
Ein Buffet schafft eine lockerere Atmosphäre

Ein Buffet erfordert von Ihren Gästen ein gewisses Maß an Eigeninitiative, sie müssen von ihren Plätzen aufstehen, sich um Teller und Besteck kümmern, das Essen holen. Nach dem Essen müssen sie das Geschirr wegbringen, was aber auch einen Vorteil hat, denn so haben die Hochzeitgäste die Möglichkeit miteinander zu kommunizieren.

Wenn Sie unter einem bestimmten Motto heiraten, sollte sich das auch im Essen wieder spiegeln.

Auf einer Hochzeit in Japan- bzw. Asiastil könnten Sie verschiedene asiatische Gerichte servieren: Enten – Braten, Currys usw. Für eine “Unterwasser – Hochzeit” bieten Sie den Gästen allerlei Meeresprodukte an: Hering, Tintenfisch, Cocktails aus Meeresfrüchten, Austern usw. Wenn ein Partner seine Wurzeln in einem Land im Ausland hat, könnten Sie der Hochzeitsgesellschaft einige Spezialitäten aus diesem Land anbieten.

Hochzeitsessen | Das Menü sollte selbstverständlich allen Gästen schmecken

Das könnte auch interessant sein