Mütter

Reden der Mütter der Braut und des Bräutigams

Reden der Mütter der Braut und des Bräutigams

Ihre Reden sind für Ihre Kinder sehr wichtig.

Liebe Mütter!

Nachdem sich die Braut und der Bräutigam den weltlichen und kirchlichen Segen für ihren Ehebund geholt haben, ist es für die beiden von großer Bedeutung, auch die Zustimmung ihrer Eltern, insbesondere der Mütter, zu erhalten. Deswegen sollten Sie in Ihren Reden Ihre Einwilligung für die Eheschließung noch einmal ganz deutlich formulieren. Unten zeigen wir Ihnen einige Beispiele für die Reden der Brautmutter und der Mutter des Bräutigams, die als Anregung für Ihre eigene Rede dienen können.

1. Rede der Brautmutter

Liebes Brautpaar! Liebe Gäste! Heute ist ein Freudentag! (Namen der Brautleute) haben geheiratet. Ich war heute bei der Trauung genauso aufgeregt, wie damals vor 30 Jahren, als ich meinen Mann heiratete. Unsere Tochter hat mit (Name des Bräutigams) den Partner für das gemeinsame Leben gefunden und beginnt nun mit ihm einen neuen Abschnitt in ihrem Leben.

Liebe Kinder! Ich freue mich vom ganzen Herzen heute mit unseren lieben Gästen euer Hochzeitsfest zu feiern. Ich und Vater sind glücklich, dass ihr euch zu diesem Schritt entschlossen habt, und freuen uns, auch (Name des Bräutigams) als Sohn in unserer Familie aufnehmen zu dürfen. Ich bin sicher, dass er unser Leben bereichern wird, und hoffen, dass er sich in unserer Familie wohl fühlt. Ihr seid schon seit längerer Zeit zusammen, ihr habt schon vieles gemeinsam bewältigt. Ausbildung, Beruf und junge Liebe immer unter einen Hut zu bringen, ist gar nicht so einfach und man kann euch dafür wirklich bewundern. Ihr werdet mit Sicherheit auch weiterhin schaffen, Probleme aus dem Weg zu räumen, wenn es solche gibt. Geht auch weiter miteinander um, wie ihr es bis jetzt gemacht habt, hört darauf, was der andere zu sagen hat und unterstützt euch in euren Zielen - dann schafft ihr gemeinsam alles!

Der Vater und ich wünschen euch eine glückliche gemeinsame Zukunft! Lasst uns gemeinsam auf (die Namen der Brautleute) anstoßen!

2. Rede der Brautmutter

Liebe (Name der Braut), lieber (Name des Bräutigams)! Auf eurem Tisch steht die brennende Traukerze. Ihr habt eure Namen und das Hochzeitsdatum hineingravieren lassen, damit habt ihr eine schöne Erinnerung an diesen Tag. Die Flamme der Kerze symbolisiert die Liebe: sie soll strahlend leuchten, die Sinne erhellen und euch erwärmen, sie hat die Eigenschaft, die Verfehlungen eines Tages zu bereinigen.

Liebe Kinder! Ich und der Vater freuen uns vom ganzen Herzen eure Trauung und die Eheschließung gemeinsam mit den Gästen heute feiern können. Ich gestehe, insgeheim habe ich es mir schon lange gewünscht, dass ihr beide heiratet, obwohl ihr natürlich auch ohne Trauschein glücklich und zufrieden gewesen seid. Mit der Entscheidung zum Heiraten habt ihr beide nicht nur euch, sondern auch uns einen Lebenswunsch erfüllt.

Liebe Kinder! Ihr seid schon lange zusammen und habt einige Probleme zusammen gelöst. Falls einmal doch noch einige Gewitterwolken am Horizont auftauchen, erinnert euch an eure Traukerze. Ihre Flamme hat die Fähigkeit, die Wünsche zu erfüllen und die Gebete der Eheleute in den Himmel zu tragen. Ich hoffe aber, dass ihr die Kerze nicht oft benötigen werdet. Liebe (Name der Braut) und lieber (Name des Bräutigams)! Das Licht der Kerze steht für Freude, Hoffnung und ewige Liebe. Sie erinnert mich an eine chinesische Weisheit: "Alle Dunkelheit der Welt kann das Licht einer einzigen Kerze nicht auslöschen".

In diesem Sinne wünsche ich euch für die Zukunft, dass euer Glück euch für immer erhalten bleibt und euer gemeinsames Leben so harmonisch und friedvoll verläuft, wie bisher! Zum Wohl!

Rede der Brautmutter

1. Rede der Mutter des Bräutigams

Liebe (Name der Braut), lieber (Name des Sohnes)! Heute, vor ein paar Stunden, habt ihr euch getraut. Ich freue mich sehr darüber und möchte deswegen ein paar Worte an euch richten. Ich bin seit Jahren glücklich verheiratet und gebe euch vom Herzen einige Tipps dafür, dass ihr zwei noch viele glückliche Stunden, Tage, Wochen, Monate und Jahre verlebt.

  • Sagt euch Tag für Tag, dass es nichts Alltägliches ist, mit dem geliebten Menschen zusammen zu leben.
  • Auf keinen Fall dürft ihr zulassen, dass die beruflichen Sorgen eure Freizeit überschatten. Ihr Partner kann nichts für den Ärger, mit dem ihr euch beruflich herumschlagen müsst.
  • Macht euch niemals in Gegenwart anderer über euren Partner lustig. Es zeugt nicht von besonders großer Zuneigung, wenn man den eigenen Partner vor anderen lächerlich macht.
  • Man sollte nicht immer dabei sein, wenn der andere etwas unternimmt. Es heißt, ihr sollt dem anderen seine Freiräume lassen.
  • Selbstverständlich gibt es in jeder Familie Streit. Versucht nach jedem Streit, sich so schnell wie möglich zu versöhnen.

Zum Schluss wünsche ich euch, liebe (Name der Braut) und lieber (Name des Sohnes) Glück und Freude auf eurem weiteren gemeinsamen Lebensweg.

Liebe Gäste! Hebt mit mir das Glas und stoßt auf das Glück von (Name der Braut) und (Name des Sohnes) an! Mögen sie immer so glücklich miteinander sein wie heute!

2. Rede der Mutter des Bräutigams

(Für diese Rede werden auf die Teller des Braupaares und der Gäste je eine Rose gelegt).

Liebe (Name der Braut), lieber (Name des Sohnes)! Für euch soll es rote Rosen vom Himmel regnen! Als Ausdruck unserer Freude über eure Hochzeit habe ich euch und auch allen Gästen eine Rose auf die Teller gelegt. Auch ich und der Vater haben jeder eine Rose in den Händen. Was meint ihr, wieso wir das gemacht haben? - Weil die Rose ein Symbol der Liebe ist! Jeder, wer eine Rose in den Händen hat, wird ohne Worte verstanden: "Dieser Mensch muss verliebt sein".

Ihr beide seid schon eine ganze Weile verliebt. Heute habt ihr geheiratet und damit eure Entschlossenheit bekräftigt, den weiteren Lebensweg gemeinsam zu gehen. Wir sind glücklich, dass ihr beide euch gefunden habt. Mit dem Symbol der Rose möchten wir euch vor allem bösen, was euch begegnen könnte, schützen. Eure Hochzeit kommt mir heute wie ein Märchen vor. Bei der Trauung musste ich mir immer wieder die Tränen aus den Augen wischen - so bewegend ihr euch das Ja-Wort gegeben habt. Im Märchen ist eine Hochzeit normalerweise das Ende, bei euch aber ist die Hochzeit der Anfang einer wunderbaren Geschichte.

Ich muss heute sagen, dass ich immer noch nicht daran gewöhnt bin, dass mein Sohn erwachsen ist. Er geht seine eigene Wege, die ihn zu dir (Name der Braut) geführt haben und von jetzt geht ihr diese Wege gemeinsam. Zum Schluss möchte ich alle Gäste bitten, die Rosen hoch zu halten, und gemeinsam mit mir und dem Vater unserem lieben Paar zuzurufen: "Hoch lebe das Brautpaar"! Glück und Segen euch, liebe Kinder!

Das könnte auch interessant sein

Kleine Geschenke für die Gäste

Kleine Erinnerungen an den Hochzeitstag
Heutzutage werden den Gästen, als Erinnerung an Hochzeitstag und zum Dank für ihr Kommen, nicht unbedingt Mandeln geschenkt.Abgesehen von der Symbolik sollte es dem Brautpaar Spaß machen, sich…

Sprüche über Männer

Männer werden ohne Frauen dumm, und Frauen welken ohne Männer - Sprüche über Männer
Einen wirklich großen Mann erkennt man an drei Dingen: Großzügigkeit im Entwurf, Menschlichkeit in der Ausführung und Mäßigkeit beim Erfolg.Männer werden ohne Frauen dumm, und Frauen welken ohne…

Genießen Sie das Nachtleben von Barcelona

Genießen Sie das Nachtleben von Barcelona
Wenn Sie Ihre Hochzeitsreise nach Spanien führt, sollten Sie nicht versäumen Barcelona einen Besuch abzustatten.Barcelona ist die zweitgrößte Stadt in Spanien, liegt am Mittelmeer und hat für jeden…

Kurze Beschreibung, was ein Verlobungsvertrag ist

Verlobungsvertrag
Heute gilt die Verlobung als mündlicher Vertrag, in dem sich zwei Menschen die Ehe versprechen.Das dürfen die jungen Leute nur in dem Fall, wenn sie volljährig sind.Jugendliche unter 18 Jahren…

Das Unterhaltungsprogramm auf der Hochzeit

Das Unterhaltungsprogramm auf der Hochzeit
Auf dieser Seite erfahren Sie...wie Sie das Unterhaltungsprogramm richtig planenwo Sie die Angebote für die Künstler finden könnenwas in dem Vertrag mit den Künstlern stehen sollte

Erleben Sie eine Traumreise in die Vereinigten Staaten

Hochzeitsreise nach New York zu den weltberühmten Niagarafällen
Hochzeitsreise nach New YorkOb Sie Ihren ersten Urlaub als Ehepaar ruhig und intim verbringen möchten, oder rasant und actionreich, eine Hochzeitsreise nach New York hat alle Vorraussetzungen für…

Die Mitwirkung der Gäste bei dem Unterhaltungsprogramm

Die Mitwirkung der Gäste bei dem Unterhaltungsprogramm
Damit erhält die Hochzeitsfeier einen sehr persönlichen Charakter.Die Hochzeitsgesellschaft sollte nicht nur am Tisch sitzen, essen, trinken und sich unterhalten lassen. Die Gäste sollten sich an dem…

Was Sie über dem Kleid an kalten Tagen tragen können

Was Sie über dem Kleid an kalten Tagen tragen können
Wenn Ihre Hochzeit im Winter oder an kalten Herbstagen stattfinden, brauchen Sie einen gewissen Schutz vor kühleren Temperaturen.Auch wenn laut der Wetteransage die Sonne scheinen muss, sollten Sie…

Die Hochzeitsmaniküre ist ein Teil der Persönlichkeit der Braut

Hochzeitsmaniküre
Zu einem vollständigen Hochzeitsoutfit der Braut gehört auch eine professionelle Maniküre.Bevor Sie zu einem Nageldesigner gehen, sollten Sie mit einem Feuchtigkeits-Konzentrat aus wertvollen…

Gestaltung der Hochzeit im modernen Stil

Moderner Stil
Moderne AtmosphäreWenn Sie für Ihr Hochzeitsfest einen modernen Stil auswählen, können Sie die moderne Atmosphäre mit klaren Formen und viel Glas schaffen.Sie können auch eine Gestaltung in Weiß…

Stahlhochzeit

Anschaffung eines Kamins, als Symbol für die Wärme und Gemütlichkeit zum 11. Hochzeitstag
Der elfte Hochzeitstag heißt StahlhochzeitIm Laufe dieser 11 Jahre haben die Eheleute bewiesen, dass ihre Ehe "fest und biegsam" wie Stahl geworden ist.Traditionell laden die Eheleute zu jedem…

Wie die Tischordnung von der Personenzahl abhängt

Tischordnung
Wieviele Gäste auf der HochzeitDie Tischordnung steht in einem Zusammenhang mit den räumlichen Verhältnissen und auch mit der Personenzahl.  Bevor Sie die Tischordnung aufstellen, müssen…

Alles rund um Ehering

Trauringe sind als Sinnbild für Treue und unendliche Liebe
Seit Jahrhunderten halten sich die Eheleute an dem Ritual, Eheringe zu tragen.Die Trauringe sind als Sinnbild für Treue und unendliche Liebe das wichtigste Element der Hochzeit.Wegen ihrer Kreisform…

Afrika - Honeymoon in romantischen Lodges

Traumurlaub in romantischen Lodges
Wenn Sie an Afrika denken, denken Sie wahrscheinlich an schwüle Savannen und Sandwüsten.Aber wie anders ist es dagegen im südlich gelegenen Mosambik anzutreffen.Subtropisches Klima und kilometerlange…

Was der Bräutigam darunter trägt

Was der Bräutigam darunter trägt
Zu einem eleganten "Darüber" gehört ein anständiges "Darunter"!Auch wenn Sie sich in der Frage der als wenig modebewusst erweisen und keine Fantasie dafür haben, sollten Sie sich trotzdem Mühe geben…

Heiraten in einem Planetarium

Hochzeit im Planetarium
Wenn Sie die strahlende Schönheit der Sterne oder die unendliche Weiten des Universums lieben, könnten Sie beispielsweise in der Sternwarte Berlin heiraten.Sicherlich kennen Sie das Gefühl, wenn wir…

Bedeutungen der Vorzeichen bei einer Hochzeit

Volksglauben, Vorzeichen und Omen
Viele Volksglauben, Omen und VorzeichenMit der Ehe und Heirat, Hochzeitsfeier und Trauungszeremonie hängen viele Volksglauben, Omen und Vorzeichen zusammen.Auch rund um das Brautkleid und die Braut…

Mit der Pferdekutsche durch den Prater

Mit der Pferdekutsche durch den Prater in Wien
Die Stadt Wien in Österreich ist ein kultureller Leckerbissen für Ihre Hochzeitsreise.Klassik-Fans, Geschichtsinteressierte oder Kunst-und Architekturliebhaber werden hier mit Glückseligkeit…

Heiraten im Botanischen Garten

Hochzeit im Botanischen Garten
Lieben Sie Natur?Wenn Sie die Natur lieben, oder seit Ihrer Kindheit Blumenliebhaber und vielleicht ein Hobbygärtner sind, könnten Sie in einem botanischen Garten heiraten.Hier können Sie nicht nur…

Cut

Wenn Sie bei einer Schlossatmosphäre Heiraten ist ein Cut in Grau sehr angebracht

Wenn Sie bei einer Schlossatmosphäre Heiraten ist ein Cut in Grau sehr angebracht
Cut war in der Mode um die Jahrhundertwende und ist ein Nachfolgemodell des Gehrocks.Zu dem Cut gehören eine schwarze oder eine schwarz-weiß gestreifte Hose und eine einreihige Jacke, die Sie in…