Mütter

Reden der Mütter der Braut und des Bräutigams

Reden der Mütter der Braut und des Bräutigams

Ihre Reden sind für Ihre Kinder sehr wichtig.

Liebe Mütter!

Nachdem sich die Braut und der Bräutigam den weltlichen und kirchlichen Segen für ihren Ehebund geholt haben, ist es für die beiden von großer Bedeutung, auch die Zustimmung ihrer Eltern, insbesondere der Mütter, zu erhalten. Deswegen sollten Sie in Ihren Reden Ihre Einwilligung für die Eheschließung noch einmal ganz deutlich formulieren. Unten zeigen wir Ihnen einige Beispiele für die Reden der Brautmutter und der Mutter des Bräutigams, die als Anregung für Ihre eigene Rede dienen können.

1. Rede der Brautmutter

Liebes Brautpaar! Liebe Gäste! Heute ist ein Freudentag! (Namen der Brautleute) haben geheiratet. Ich war heute bei der Trauung genauso aufgeregt, wie damals vor 30 Jahren, als ich meinen Mann heiratete. Unsere Tochter hat mit (Name des Bräutigams) den Partner für das gemeinsame Leben gefunden und beginnt nun mit ihm einen neuen Abschnitt in ihrem Leben.

Liebe Kinder! Ich freue mich vom ganzen Herzen heute mit unseren lieben Gästen euer Hochzeitsfest zu feiern. Ich und Vater sind glücklich, dass ihr euch zu diesem Schritt entschlossen habt, und freuen uns, auch (Name des Bräutigams) als Sohn in unserer Familie aufnehmen zu dürfen. Ich bin sicher, dass er unser Leben bereichern wird, und hoffen, dass er sich in unserer Familie wohl fühlt. Ihr seid schon seit längerer Zeit zusammen, ihr habt schon vieles gemeinsam bewältigt. Ausbildung, Beruf und junge Liebe immer unter einen Hut zu bringen, ist gar nicht so einfach und man kann euch dafür wirklich bewundern. Ihr werdet mit Sicherheit auch weiterhin schaffen, Probleme aus dem Weg zu räumen, wenn es solche gibt. Geht auch weiter miteinander um, wie ihr es bis jetzt gemacht habt, hört darauf, was der andere zu sagen hat und unterstützt euch in euren Zielen - dann schafft ihr gemeinsam alles!

Der Vater und ich wünschen euch eine glückliche gemeinsame Zukunft! Lasst uns gemeinsam auf (die Namen der Brautleute) anstoßen!

2. Rede der Brautmutter

Liebe (Name der Braut), lieber (Name des Bräutigams)! Auf eurem Tisch steht die brennende Traukerze. Ihr habt eure Namen und das Hochzeitsdatum hineingravieren lassen, damit habt ihr eine schöne Erinnerung an diesen Tag. Die Flamme der Kerze symbolisiert die Liebe: sie soll strahlend leuchten, die Sinne erhellen und euch erwärmen, sie hat die Eigenschaft, die Verfehlungen eines Tages zu bereinigen.

Liebe Kinder! Ich und der Vater freuen uns vom ganzen Herzen eure Trauung und die Eheschließung gemeinsam mit den Gästen heute feiern können. Ich gestehe, insgeheim habe ich es mir schon lange gewünscht, dass ihr beide heiratet, obwohl ihr natürlich auch ohne Trauschein glücklich und zufrieden gewesen seid. Mit der Entscheidung zum Heiraten habt ihr beide nicht nur euch, sondern auch uns einen Lebenswunsch erfüllt.

Liebe Kinder! Ihr seid schon lange zusammen und habt einige Probleme zusammen gelöst. Falls einmal doch noch einige Gewitterwolken am Horizont auftauchen, erinnert euch an eure Traukerze. Ihre Flamme hat die Fähigkeit, die Wünsche zu erfüllen und die Gebete der Eheleute in den Himmel zu tragen. Ich hoffe aber, dass ihr die Kerze nicht oft benötigen werdet. Liebe (Name der Braut) und lieber (Name des Bräutigams)! Das Licht der Kerze steht für Freude, Hoffnung und ewige Liebe. Sie erinnert mich an eine chinesische Weisheit: "Alle Dunkelheit der Welt kann das Licht einer einzigen Kerze nicht auslöschen".

In diesem Sinne wünsche ich euch für die Zukunft, dass euer Glück euch für immer erhalten bleibt und euer gemeinsames Leben so harmonisch und friedvoll verläuft, wie bisher! Zum Wohl!

Rede der Mutter des Bräutigams

1. Rede der Mutter des Bräutigams

Liebe (Name der Braut), lieber (Name des Sohnes)! Heute, vor ein paar Stunden, habt ihr euch getraut. Ich freue mich sehr darüber und möchte deswegen ein paar Worte an euch richten. Ich bin seit Jahren glücklich verheiratet und gebe euch vom Herzen einige Tipps dafür, dass ihr zwei noch viele glückliche Stunden, Tage, Wochen, Monate und Jahre verlebt.

  • Sagt euch Tag für Tag, dass es nichts Alltägliches ist, mit dem geliebten Menschen zusammen zu leben.
  • Auf keinen Fall dürft ihr zulassen, dass die beruflichen Sorgen eure Freizeit überschatten. Ihr Partner kann nichts für den Ärger, mit dem ihr euch beruflich herumschlagen müsst.
  • Macht euch niemals in Gegenwart anderer über euren Partner lustig. Es zeugt nicht von besonders großer Zuneigung, wenn man den eigenen Partner vor anderen lächerlich macht.
  • Man sollte nicht immer dabei sein, wenn der andere etwas unternimmt. Es heißt, ihr sollt dem anderen seine Freiräume lassen.
  • Selbstverständlich gibt es in jeder Familie Streit. Versucht nach jedem Streit, sich so schnell wie möglich zu versöhnen.

Zum Schluss wünsche ich euch, liebe (Name der Braut) und lieber (Name des Sohnes) Glück und Freude auf eurem weiteren gemeinsamen Lebensweg.

Liebe Gäste! Hebt mit mir das Glas und stoßt auf das Glück von (Name der Braut) und (Name des Sohnes) an! Mögen sie immer so glücklich miteinander sein wie heute!

2. Rede der Mutter des Bräutigams

(Für diese Rede werden auf die Teller des Braupaares und der Gäste je eine Rose gelegt).

Liebe (Name der Braut), lieber (Name des Sohnes)! Für euch soll es rote Rosen vom Himmel regnen! Als Ausdruck unserer Freude über eure Hochzeit habe ich euch und auch allen Gästen eine Rose auf die Teller gelegt. Auch ich und der Vater haben jeder eine Rose in den Händen. Was meint ihr, wieso wir das gemacht haben? - Weil die Rose ein Symbol der Liebe ist! Jeder, wer eine Rose in den Händen hat, wird ohne Worte verstanden: "Dieser Mensch muss verliebt sein".

Ihr beide seid schon eine ganze Weile verliebt. Heute habt ihr geheiratet und damit eure Entschlossenheit bekräftigt, den weiteren Lebensweg gemeinsam zu gehen. Wir sind glücklich, dass ihr beide euch gefunden habt. Mit dem Symbol der Rose möchten wir euch vor allem bösen, was euch begegnen könnte, schützen. Eure Hochzeit kommt mir heute wie ein Märchen vor. Bei der Trauung musste ich mir immer wieder die Tränen aus den Augen wischen - so bewegend ihr euch das Ja-Wort gegeben habt. Im Märchen ist eine Hochzeit normalerweise das Ende, bei euch aber ist die Hochzeit der Anfang einer wunderbaren Geschichte.

Ich muss heute sagen, dass ich immer noch nicht daran gewöhnt bin, dass mein Sohn erwachsen ist. Er geht seine eigene Wege, die ihn zu dir (Name der Braut) geführt haben und von jetzt geht ihr diese Wege gemeinsam. Zum Schluss möchte ich alle Gäste bitten, die Rosen hoch zu halten, und gemeinsam mit mir und dem Vater unserem lieben Paar zuzurufen: "Hoch lebe das Brautpaar"! Glück und Segen euch, liebe Kinder!

Das könnte auch interessant sein

Themen und Erläuterung zum Polterabend

Spass am Polterabend
Liebe Brautleute!Wenn auf Ihrer Hochzeit nicht alle Freunde und Verwandte erscheinen können, ist es sinnvoll einen Polterabend zu veranstalten.Polterabend ist ein zwangsloses Fest, ohne…

Ein Kindertisch für die kleinen Kindergäste auf Hochzeit

Ein Kindertisch auf einem Hochzeitsfest
Ein ganz besonderes Erlebnis für die Kinder ist es, wenn sie ganz für sich an einem Tisch beim Essen sitzen dürfen.Die als Gastgeber müssen dafür sorgen, dass der Kindertisch liebevoll und…

Verbringen Sie vibrierende Flitterwochen in Florida

Liebesurlaub in Miami
Planen Sie Ihre Flitterwochen in einer heißen, vibrierenden Stadt, voller Leben und Spannung zu verbringen?Reisen Sie an die Südostküste des Bundesstaates Florida und verbringen Sie Ihren…

Die Tradition sich zu pflegen

Die Tradition, sich zu pflegen
Dekorative und pflegende Kosmetik sind nicht eine Erscheinung unserer Zeit.Schon die alten Ägypter pflegten und reinigten ihre Haut sehr sorgfältig. Zu ihrer täglichen Pflege gehörten damals Bäder,…

Der Höhepunkt des Polterabends...

Vorbereitung für Poltern
 ... ist natürlich das Poltern selbst.Sicherlich haben Ihre Freunde und Bekannten Unmengen an Porzellan und Keramik dafür gesammelt: alte Tassen, Teekannen oder Teller.Bloß kein Glas und Spiegel…

Andere Möglichkeiten der Dekoration

Andere Dekorationen in Gold
Die wichtigsten Deko – Elemente für Ihre Hochzeitstische sind Blumen und Kerzen.Aber auch einige andere Elemente, wie zum Beispiel Obstdekoration, können Sie verwenden. Zu einem extravaganten…

Träume werden wahr auf Ihrer Hochzeitsreise nach Nordamerika

 Hochzeitsreise nach Mexiko mit Azteken und Maya Strukturen
Mexiko - abenteuerlich oder entspannendEine Hochzeitsreise nach Mexiko kann abenteuerlich oder entspannend sein, was immer man daraus machen möchte.Ob Sie Besichtigungen planen, ein Dschungel-…

Standesamtliche und kirchliche Zeremonie des Ringtausches

Trag diesen Ring als Zeichen der Liebe und Treue
Bei der standesamtlichen Trauungszeremonie haben die Eheringe einen zeremoniellen - Charakter.In der christlichen Kirche kommt den Eheringen eine sakrale Bedeutung zu. Die gesegneten Ringe sind…

Traumhochzeit am Strand auf Hawaii

Heiraten auf Hawaii
Besonders beliebt ist eine Traumhochzeit auf Hawaii oder in der Karibik.Wer diese Orte für die Hochzeit wählt, verbindet oft die Heirat mit den Flitterwochen und gibt sich das „Ja - Wort“ an einem…

Bräuche, die mit dem Haar der Braut zusammenhängen

Bräuche und Sitten - Haare verborgen unter dem Schleier
Haar der BrautHaare wurden seit alters her als etwas Lebendiges und Erotisches wie Ihre Besitzerin betrachtet. Den Göttern Germaniens wurden vermutlich Haaropfer dargebracht, Zöpfe, die das…

Reden der Mütter der Braut und des Bräutigams

Reden der Mütter der Braut und des Bräutigams
Ihre Reden sind für Ihre Kinder sehr wichtig.Liebe Mütter!Nachdem sich die Braut und der Bräutigam den weltlichen und kirchlichen Segen für ihren Ehebund geholt haben, ist es für die beiden von…

Das Unterhaltungsprogramm auf der Hochzeit

Das Unterhaltungsprogramm auf der Hochzeit
Auf dieser Seite erfahren Sie...wie Sie das Unterhaltungsprogramm richtig planenwo Sie die Angebote für die Künstler finden könnenwas in dem Vertrag mit den Künstlern stehen sollte

In einem Heißluftballon über den Ayres Rock

Atemberaubenden Flitterwochen in Sydney auf Harbour Bridge
Abenteuer für Ihre HochzeitsreiseWenn Sie auf der Suche nach einem echten Abenteuer für Ihre Hochzeitsreise sind, könnte Australien, das Land der Koalabären und Kängurus, das ideale Reiseziel sein.…

Die Trauzeugen auf der Hochzeit

Trauzeugen
Trauzeugen sind heute nicht mehr vorgeschriebenObwohl die Trauzeugen heute nicht mehr vorgeschrieben sind, ist es trotzdem üblich, dass bei der Hochzeitsfeier und standesamtlichen bzw. kirchlichen…

Geschenke für das Brautpaar bei einem Polterabend

Eine andere Überraschung wäre es für das Brautpaar ein Feuerwerk zu gestalten
Polterabend ohne Geschenke?Wie auf der Hochzeit selbst, kommt auch der Polterabend ohne Geschenke nicht aus. Die Gäste stehen immer vor der Frage, was Sie dem Brautpaar schenken können. Es gibt da…

Beleuchtungsmöglichkeiten bei der Raumgestaltung

Beleuchtungsmöglichkeiten bei der Raumgestaltung
Bei der Raumdekorierung spielt die Beleuchtung eine sehr große Rolle. Für eine gemütliche Atmosphäre und effektvolle Beleuchtung in dem Festraum sorgen bunte Lichterketten, Lampions, Fackeln und…

Smaragdhochzeit

Der 55. Hochzeitstag heißt Smaragdhochzeit
Der 55. Hochzeitstag heißt SmaragdhochzeitSelbstverständlich sind 55 Jahre eine überaus lange Zeit, deswegen wird der 55. Hochzeitstag Smaragdhochzeit genannt.Smaragd ist am meisten geschätzte Stein…

Hochzeitswalzer

Hochzeitswalzer
Zu jeder Hochzeitsfeier gehört auch der Brauttanz.Schon vor vielen Jahren wurde bei der Hochzeit unaufhörlich gegessen und getanzt. In manchen Gegenden war es üblich, dass das Brautpaar seinen ersten…

Heiraten in einem Schloss oder auf einer Burg

Heiraten in einem Schloss
Sich in einem Schloss oder auf einer Burg trauen lassenWenn Sie möchten, dass sich Ihre Hochzeit von allen anderen Festen unterscheidet, könnten Sie beispielsweise in einem Schloss oder auf einer…

Wo sitzt das Brautpaar

Sitz des Brautpaares
Wo sitzt das BrautpaarDie Brautleute sitzen in der Mitte der Längsseite eines Tisches nebeneinander, damit sie von allen Gästen gut gesehen werden können. So ist es, wenn Sie Ihre Tische in T, U und…