Kopfbedeckungen

Brautkrone - Kopfbedeckungen

Arten und Ursprung der Kopfbedeckungen

Seit Urzeiten gehört zur Brautausstattung der Brautschleier.

In verschiedenen Kulturen dient er dazu, den dramatischen Übergang zu symbolisieren. Er verhüllt die Braut in dem Augenblick der Trennung vom Elternhaus und Mädchenzeit, macht den Abschied sichtbar, aber nicht ihre Gefühle und ihre Tränen, die sie möglicherweise vergießt.

  • Er beschütze die Braut vor bösen Geistern die die Braut auf dem Wege von den Eltern zum Ehemann begegnen können. Wenn der Bräutigam die Braut in seinem Hause entschleierte, war die Trennung vom Elternhaus und von der Mädchenzeit endgültig abgeschlossen. Auch die Gefahr, die von den bösen Geistern kam, war auch vorbei.
  • Der Schleier war einst Privileg  der Jungfräulichkeit. Auch bei uns wurde der Schleier vom Bräutigam zurückgeschlagen, falls die Braut ganz verschleiert war. Diese Sitte geht auf alte Vorsicht zurück: Der künftige Ehemann wollte sich vergewissern, dass ihm nicht die falsche Braut zugeführt wird.
  • In manchen Familien ist es üblich, am Ende der Feier den Schleier von den Freundinnen abzunehmen und durch eine Haube zu ersetzen. An der Haube kann jedermann die verheiratete Frau erkennen. Der Schleier wird zur ewigen Erinnerung aufgehoben. Er wird sorgfaltig zusammengelegt und weggepackt, manchmal bis zur nächsten Hochzeit in der Familie. In anderen Familien wird der Schleier in Stücke geschnitten oder zerrissen und an die Brutjungfern und Freundinnen verteilt. Sie erhalten damit ein Erinnerungszeichen an dieses Fest und bekommen einen Teil von dem reichen Segen, den das Brautpaar an diesem Hochzeitstag empfangen hat.
Der Schleier war einst Privileg  der Jungfräulichkeit

Die Frauen nahmen der Braut den Kranz, die Krone und den Schleier ab

Sie setzten ihr als Zeichen ihres neues Standes die Frauenhaube auf, oder bangen ihr ein Kopftuch um.

Damit gehörte sie zu den Verheirateten. Dieser Lebenswechsel wurde von Liedern und Geschenken tröstend begleitet.

  • Auch die Brautkrone und Brautkranz sind seit alters her als Kopfbedeckung bei Bräuten sehr beliebt. Die Brautkrone ist viel älter als der Brautkranz. Die Griechen und Römer liebten Blumen und Girlanden und Kränze in jeglicher Form. Im Mittelalter wurde die Brautkrone aus grünen Zweigen und Blüten geflochten. Nach der kirchlichen Trauung nahm die Braut die Krone von dem Kopf ab, und der Bräutigam hängte sie über den Hochzeitstisch. In Norwegen besteht die Brautkrone aus einem Drahtgestell, das mit fester Baumwollspitze bespannt wurde. An den Rändern wurden Figuren mit großen Augen befestigt, die die bösen Geistern verscheuchen sollten.
  • Die alte Brautkronen werden bei uns verwendet, wenn die Hochzeit in Tracht gefeiert wird. In diesem Fall trägt die Braut keinen Schleier, sondern eine Kopfbedeckung, die für das Land üblich ist, oder eine Krone. Die Braut kann die Krone auch von einer anderen Frau der Familie ausleihen. Die nicht so wohlhabende Braut kann für die Krone mit einem Stück Hochzeitskuchen bezahlen.
  • Im Laufe des 18. Jahrhunderts wurde die Kronenbraut von der Kranzbraut abgelöst. In Münster erfolgte der Wechsel zum Beispiel erst nach der Französischen Revolution. In Berlin ist der Blütenkranz zum klassischen kopfschmuck im XIX Jahrhundert geworden. Wie die Blumen, ist auch der Blumenkranz ein magisches Zeichen. Die Blume und er grüne Zweig sind Zeichen des Lebens und ein Mittel zur Geisterabwehr. Und der Kranz, der geschlossene Kreis, verstärkt diese abwehrende und schützende Wirkung.
  • Brautkränze aus Weißdorn haben die Bräute von Hexen geschützt, und sie symbolisierten den Wunsch, die Braut sollte so fruchtbar sein, wie viele weißen Blüten in dem Kranz sind. Der Myrtenkranz galt mit seinen grünen Blättern als Symbol von Segen und Lebenskraft. Mit Laubkränzen zogen die Brautleute in Rom in ihr neues Leben.
  • In manchen Gegenden wird der Braut am Hochzeitsabend der Kranz abgenommen, wie in anderen - der Schleier. Die verheiratete Frau bekommt die Haube aufgesetzt. Die unverheirateten Mädchen schließen dann einen Kreis um die Braut. Ihr werden die Augen verbunden, und sie hält den Kranz. Die Mädchen tanzen um die Braut herum. Und sie versucht, einem Mädchen den Kranz auf den Kopf zu drücken: Dieses Mädchen wird in dem kommenden Jahr die nächste Braut sein.
  • Einer der Letzten großen Momente der Hochzeit war die Haubung.

 

Das könnte auch interessant sein

Der richtige Platz für Ihr Gästebuch am schönsten Tag Ihres Lebens

Platzierung und Tradition des Gästebuches
Es ist optimal, wenn Sie das Gästebuch am Eingang der Feierlocation platzieren.Das Buch wird auf ein hübsch dekorierten Tisch oder Stehpult gelegt. Daneben legen Sie verschiedenfarbige Stifte bereit…

Nützliche Informationen rund um das Thema "Hochzeit"

Ratgeber für Hochzeit
Sie haben ein großes Ereignis vor sich – eine Hochzeit. Kein einziges Familienfest wird so aufwendig gefeiert wie eine Hochzeit.Den meisten Brautleuten ist es sehr wichtig, dass der Hochzeitstag in…

Schwimmen Sie mit Haien und Rochen in der Inselwelt des Pazifischen Ozeans

Mit Haien und Rochen in der Inselwelt des Pazifischen Ozeans schwimmen
Sie gelten mit als die romantischsten Reiseziele der Welt.Inseln in der Südsee haben alles, was abenteuerliche Jungverheirate sich erträumen. Fidschi, Bora Bora, und Tahiti sind einige der…

Gestaltung der Hochzeit im klassischen Stil

Klassischer Stil
Formalität und TraditionBei einer Hochzeit, die Sie im klassischen Stil gestalten, stehen Formalität und Tradition im Fordergrund. Für diesen Stil eignen sich prunkvolle Räumlichkeiten, wie…

Wer trägt die Unterkunftskosten bei den eingeladenen Gästen

Unterkunftskosten
Vergessen Sie bitte nicht zu klären, wer die Übernachtungskosten zu tragen hat: Sie selbst oder die Gäste.Heutzutage ist es üblich, dass die Gäste ihre Übernachtung selbst bezahlen. Es entspricht…

Möglichkeiten für die Senkung der Hochzeitskosten

Senkung der Hochzeitskosten
Sicherlich wissen Sie, dass laut der Statistik die meisten Hochzeiten in den Monaten Mai, Juni, Juli und August stattfinden.Selbstverständlich haben in diesen Monaten Partyservice, Zulieferer,…

Erleben Sie eine Traumreise in die Vereinigten Staaten

Hochzeitsreise nach New York zu den weltberühmten Niagarafällen
Hochzeitsreise nach New YorkOb Sie Ihren ersten Urlaub als Ehepaar ruhig und intim verbringen möchten, oder rasant und actionreich, eine Hochzeitsreise nach New York hat alle Vorraussetzungen für…

Kerzen als Dekorationselement

Kerzen als Dekorationselement
Bei einer Hochzeit steht die Romantik im Vordergrund – und was ist romantischer als flackerndes Kerzenlicht? Auf dem Hochzeitstisch sollten Kerzen auf keinen Fall fehlen, man darf auf sie…

Leinenhochzeit

4. Hochzeitstag - Leinenhochzeit, Sachen aus Leinen sind reißfest und halten sehr lange
Der Name für den vierten Hochzeitstag, Leinenhochzeit, ist nicht zufällig ausgewählt.Das Leinen ist viel fester als Baumwolle. Auch die Beziehung zwischen dem Paar ist nach vier Ehejahren fester und…

Was Sie bei der Wahl des Weines zu verschiedenen Menügängen berücksichtigen sollten

Wein für das Hochzeitsmenü
Es gibt bestimmte Punkte, die Sie bei der Wahl des Weines zu den verschiedenen Menügängen berücksichtigen können.Zu den Vorspeisen wird meist ein leichter, nach Möglichkeit weißer Wein getrunken.…

Afrika - Honeymoon in romantischen Lodges

Traumurlaub in romantischen Lodges
Wenn Sie an Afrika denken, denken Sie wahrscheinlich an schwüle Savannen und Sandwüsten.Aber wie anders ist es dagegen im südlich gelegenen Mosambik anzutreffen.Subtropisches Klima und kilometerlange…

Hochzeitsreise an die Copacabana

Weltweit schönsten Wasserfälle in Foz do Iguacu Brasilien
Pulsierendes Stadtleben und romantische SpaziergängeWeite Traumstrände erwartet die Hochzeitspaare, wenn sie ihre Flitterwochen in Brasilien verbringen.Das fünftgrößte Land der Erde ist auch das…

Arten und Ursprung der Kopfbedeckungen

Brautkrone - Kopfbedeckungen
Seit Urzeiten gehört zur Brautausstattung der Brautschleier.In verschiedenen Kulturen dient er dazu, den dramatischen Übergang zu symbolisieren. Er verhüllt die Braut in dem Augenblick der Trennung…

Verschiedene Gestaltungsvarianten für die Einladungskarten

Gestaltung einer Einladungskarte
Die Einladungskarten sind ein wichtiger Punkt bei Ihrer HochzeitsvorbereitungMit den Einladungskarten fängt sozusagen Ihre Feier an. Deshalb sollten sie im Stil Ihrer Hochzeit gestaltet…

Bräuche und Sitten der musikalischen Begleitung

Bräuche und Sitten der musikalischen Begleitung - Polonaise mit Gästen
Bei unseren Vorfahren begleitete die Musik den Brautzug als Schutz vor den Geistern.Die Knaben überreichten der Braut Spindel und Spinnroggen, um die guten Geister des Hauses zu beschwören.Der…

Wann hat es einen Sinn, einen Ehevertrag abzuschließen

Wann geht man zum Standesamt
Man schließt einen Ehevertrag dann ab, wenn man wichtige Dinge nicht einfach dem Zufall überlassen möchten.Und den Gang zum Notar sollte man als Selbstverständlichkeit betrachten.Sehr wichtig ist ein…

Einige Beispiele der Ausstattung beim Polterabend

Ausstattung für den Polterabend
Möbel, Tischdecken und Dekorationssachen für den PolterabendSelbstverständlich stellt sich auch die Frage nach den Tischen, den Stühlen und der anderer Ausstattung.Wenn Sie keine Hilfe bei den…

Blumenschmuck bei der Hochzeit

Blumenschmuck Hochzeit
Schöne Blumen für Ihre HochzeitMan kann sich keine Hochzeit ohne schöne Blumen vorstellen, eine Hochzeit ohne Blumen bzw. Blumenschmuck wäre sicherlich halb so schön, wie eine mit…

Kindertisch auf einer Hochzeit

Kindertisch auf einer Hochzeit
Wenn mehrere Kinder auf der Hochzeitsfeier anwesend sind, können Sie für sie einen eigenen „Kindertisch“ aufstellen.Weil sich die Kinder ein wenig von den strengen Augen der Erwachsenen entziehen…

Spiele zum Abschluss der Hochzeitsfeier

Spiele zum Abschluss
Die Spiele, die zum Schluss einer Hochzeitsfeier stattfinden, erfüllen mehrere Funktionen.Einerseits wird für die schöne Feier ein angemessener Ausklang gewählt, andererseits - ganz bewusst ein…