Heiratsantrag

Heiratsantrag am Meer

Hier erfahren Sie alles über den Heiratsantrag

Die Tradition des Heiratsantrages

Der erste Schritt für das schönste Ereignis in Ihrem Leben fängt mit einem Heiratsantrag an.

In der Geschichte der Hochzeit kennt man den Heiratsantrag seit vielen Jahren.

In Deutschland gab es früher einen regelrechten Beruf als Brautwerber. Dieser machte sein Angebot in zeremonieller Sprache und wurde auch zeremoniell empfangen. In jedem Ort gab es zu diesem Anlass festliche Speisen, die ihre eigene Sprache hatten. Zum Beispiel bedeutete es für den Brautwerber  in Westfalen, wenn er mit einem dick bestrichenen Butterbrot empfangen wurde, dass er eine Absage bekommt. In Baden in Tirol hieß die Antwort „Ja“, wenn dem Brautwerber gebackene Strauben (ein Gebäck) angeboten wurde.

In der Adelsgesellschaft des 18. Jahrhunderts wurde das Mädchen gar nicht gefragt, ob es heiraten möchte. Es lebte mit Gleichaltrigen streng bewacht in einem Kloster. Die Heirat wurde mit dem künftigen Mann und der Mutter des Mädchens abgesprochen. Nach dem Unterzeichnen des Vertrages blieb das Mädchen noch 5 - 6 Tage im Kloster. In dieser Zeit kam der künftige Mann jeden Tag für ca. 1 Stunde in ein Sprechzimmer und hatte hier die Möglichkeit seine künftige Frau kennen zu lernen.

Aus den barbarischen Zeiten ist uns ein Frauenraub bekannt. Es ist der Raub der Sabinerinnen aus den alten Sagen. Die Gründer Roms haben ihre Frauen ohne Gesetz beschaffen. Ein Brautraub dagegen setzte das Einverständnis des Mädchens und des Mannes voraus. Ein kluges Mädchen ließ sich nur dann rauben, wenn es zum glücklichen Ende führte. Damals waren vor der Hochzeit Ehen auf Proben üblich. Am strengsten ging es in jüdischen Häusern zu. Die Schwiegermutter prüfte die Braut und der Brautvater den Bräutigam. Die Schwiegermutter ließ sich die Handarbeiten der Braut zeigen und beurteilte das Geschick des Mädchens. Die Braut musste auch verschiedene Fragen nach Küche und Rezepten beantworten.

Wie man den Heiratsantrag in den späteren Zeiten, bis zum 20. Jahrhundert stellte

Vor ein paar Jahrhunderten, auch noch im 20. Jahrhundert, war es üblich, dass der Bräutigam in das Haus der Braut kam und den Brautvater um die Hand seiner Tochter bat. Es geschah gewöhnlich am Sonntag nach der Kirche. Der junge Mann erschien im Hause seiner künftigen Ehefrau in einem dunklen Anzug. Er musste verschiedene Fragen des Brautvaters beantworten. Es könnten beispielsweise die folgenden Fragen sein: „Aus welcher Familie stammt er“, „Ob er einen Beruf hat und auch eine Arbeitsstelle hat“, „Ob er Vermögen hat“, „Wo wollen die junge Leute nach der Hochzeit wohnen?“ usw. Wenn der junge Mann auf einmal die Frage hörte: „Und was sagt dazu meine Tochter?“ – hieß es, dass er mit der Wahl seiner Tochter einverstanden sei. Am gleichen Tag wurde auch die Art und Weise der Verlobung besprochen.

 

Heiratsantrag

Wie wird der Heiratsantrag heute gestellt

Der traditionelle Heiratsantrag ist heutzutage ganz aus der Mode gekommen.

Es ist nicht mehr angebracht, dass der Mann vor seiner Geliebten auf die Knie geht. Auch die Schwiegereltern werden heute nicht mehr um die Hand ihrer Tochter gebeten. Es gibt heute verschiedene Möglichkeiten, wie man den Heiratsantrag stellen kann. Man könnte den Heiratswunsch persönlich überbringen, in einen Brief verpacken, am Telefon aussprechen, durch Fax oder per SMS verschicken. Klassisch ist es, wenn man die Frage „Willst du mich heiraten?“ bei einem schönen, romantischen Abendessen in einem guten Restaurant stellt. Die Romantiker lassen sich etwas Besonderes einfallen. Sie können Ihr Heiratsantrag beispielsweise auf einer Werbewand platzieren. Oder ein Heißluftballon wird in den Himmel gelassen, mit der Aufschrift: „Linda, heirate mich!“. Auch in einer örtlichen Zeitung können Sie ihrer Geliebten einen öffentlichen Antrag stellen.

Wenn die Braut gerne Geschenke bekommt, könnten Sie ein Überraschungspaket vorbeibringen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten dafür, wie Sie den Heiratsantrag vorbereiten können. Sie können zum Beispiel einen riesigen Karton mit Papierschnipseln füllen und dazwischen ein Kästchen mit dem Verlobungsring legen . In dem Paket könnten Rosen, Pralinen, Parfüm und ein Verlobungsring versteckt sein. Oder Sie legen in das Paket einen schönen Ziegelstein, der mit der Frage verbunden ist: „Ist das der Grundstein für unsere Ehe? Willst du mich heiraten?“ Sie können sich aber auch sehr viele andere Varianten einfallen lassen!

Obwohl der Bräutigam heutzutage den Brautvater um die Hand seiner Tochter nicht bitten muss, ist es kein Grund dafür, die Eltern der Beiden zu übergehen. Sie müssen die Eltern gemeinsam informieren. Wenn Sie schon lange zusammen sind, gibt es für die Eltern keine große Überraschung. Sie informieren die Eltern von beiden Seiten: „Wir möchten heiraten!“ Aber wenn den Eltern eine fremde Person als künftige  Schwiegertochter oder künftiger Schwiegersohn vorgestellt wird, brauchen alle Beteiligten etwas Zeit zum Kannenlernen. Dem Bräutigam wird es empfohlen, die künftige Schwiegermutter mit einem hübschen Blumenstrauß zu erfreuen. Früher war es üblich, dass den Heiratsantrag nur die Männer stellten. Den Frauen blieb nichts anderes üblich, als zu warten und zu hoffen. Heute können auch die Frauen die Initiative ergreifen. Sie können auch ihren Liebsten um seine Hand bitten. Nach vielen Jahren, z. B. an ihrer silbernen oder goldenen Hochzeit können sich die Eheleute noch erinnern, wer gefragt hat, wie und wo das war. Selbstverständlich sollte der Tag, an dem der Hochzeitsantrag gestellt wurde, unvergesslich sein. Es ist wunderbar, wenn Sie den Heiratsantrag mit einer kleinen Aufmerksamkeit verbinden. Es müssen nicht unbedingt wertvolle Sachen sein. Schenken Sie der Braut einen schönen Blumenstrauß, zum Beispiel einen winzigen Strauß Veilchen oder Vergissmeinnicht. Auch mit einer roten Rose oder einer Flasche vom besten Champagner, verschaffen Sie dem wichtigen Moment einen richtigen Rahmen. Ist der Heiratsantrag gestellt – können die Hochzeitsvorbereitungen starten!

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Hochzeitsorganisation und einen traumhaften Start in das glückliche Zusammenleben!

Das könnte auch interessant sein

Bräuche, die mit dem Haar der Braut zusammenhängen

Bräuche und Sitten - Haare verborgen unter dem Schleier
Haar der BrautHaare wurden seit alters her als etwas Lebendiges und Erotisches wie Ihre Besitzerin betrachtet. Den Göttern Germaniens wurden vermutlich Haaropfer dargebracht, Zöpfe, die das…

Wenn Eisregen und Schneeglätte die Stimmung trüben

Wenn Eisregen und Schneeglätte die Stimmung trüben
Eine Hochzeit im WinterEine Hochzeit im Winter birgt nicht nur Vorteile, sondern auch zahlreiche Nachteile, über die sich jedes Brautpaar vorher im Klaren sein sollte.Diese liegen vor allem in den…

Kupferne Hochzeit

Den Jubilaren wird zum 7. Hochzeitstag Kupfergeschirr geschenkt
Das angeblich verflixte siebte Jahr wird kupferne Hochzeit genannt.Das ist schon ein recht widerstandsfähiges Metall, ein Erz, das einerseits als weich gilt, andererseits gleichzeitig sehr stabil ist…

Pompadour für die Braut, um Taschentücher und anderes zu verstauen.

Pompadour für die Braut, um Taschentücher und anderes zu verstauen
Wichtige Utensilien am HochzeitstagSie haben bestimmt einige wichtige Utensilien, die Sie am Hochzeitstag bei sich haben möchten und wissen nicht - wohin damit. Es sind: ein Lippenstift,…

Einige Tipps für das Hochzeitsoutfit des Bräutigams

Einige Tipps für das Hochzeitsoutfit des Bräutigams
Bei der Zusammenstellung des Hochzeitsoutfits sollten Sie einige Regeln beachten:Sie müssen sich immer nach der Braut richten. Wenn die Braut beispielweise ein schlichtes Kostüm während der…

Welche Aufgaben haben die Eltern des Bräutigams

Eltern des Bräutigams
Eltern des Bräutigams vor und während der HochzeitObwohl die Eltern des Bräutigams vor und während der Hochzeit nicht so viel zu tun haben, wie die Brauteltern, spielen Sie trotzdem eine wichtige…

Verbringen Sie eine aufregende Hochzeitsreise auf Hawaii

Shoppingtouren unternehmen und ein aktives Nachtleben erleben in Honolulu und am Waikiki Beach
Ein perfektes Ziel für Ihre Flitterwochen Sind die sechs zu Hawaii gehörenden Inseln, wo man in schicken, luxuriösen Hotels und Resorts eine romantische Zeit verbringen kann.Mit ganzjährigem…

Ein Smoking gehört zu jeder Abendgarderobe des Herren dazu

Smoking für den Bräutigam
Der Begriff "Smoking" wird nur im deutschsprachigen Raum benutzt.Smoking heißt in Englisch - rauchen. Die Männer zogen dieses Jackett nach dem Dinner in den Herrensalons zum Rauchen an.Ein Smoking…

Musik auf der Hochzeit

Musik auf der Hochzeit
Brauchen Sie Musik?Zu jeder Hochzeit, ob sie nun standesamtlich oder kirchlich, zu Hause oder in einem Lokal gefeiert wird, gehört eine musikalische Begleitung.

Hochzeitsreise zu den Traumstränden der Karibik

 Kajakfahren auf Antigua
Träumen Sie von einem Flitterwochen in der Karibik?Beliebte Aktivitäten sind hier Kajakfahren, Windsurfen, Hochseefischen, Wandern, und die Teilnahme an Cricket-Matches. In mehreren Museen erfährt…

Flitterwochen für Romantiker und Kunstliebhaber

Florenz - Die Wiege der Renaissance
Für Romantiker und Kunstliebhaber unter den Hochzeitspaaren könnte Florenz in Italien das ideale Ziel für die Hochzeitsreise sein.Florenz ist größte Stadt in der Toskana und die Wiege der Renaissance…

Klassische Version des Junggesellenabschiedes

Klassische Version des Junggesellenabschiedes
Wir schlagen Ihnen eine klassische Version des Junggesellenabschieds vor - eine Kneipentour.Bei diesem Junggesellenabschied zieht der künftige Ehemann mit seinen Freunden einen Abend lang von…

Programmheft für die kirchliche Trauung

Programmheft für die kirchliche Trauung
Wie Sie die kirchliche Trauungszeremonie gestalten können, hängt voll und ganz von Ihrem Wunsch ab.Die Trauung kann kurz und bündig verlaufen oder durch Musik, Gebete und Gesang verlängert werden.…

Feuerwerk als Abschluss der Hochzeitsfeier

Feuerwerk als Abschluss der Hochzeitsfeier
Für einen eindrucksvollen Abschluss jeder Hochzeitsfeier eignet sich ein Feuerwerk.Schon im 1. Jahrhundert nach Christi legten Überlieferungen nach die Chinesen Bambusstücke ins Feuer, bis diese…

Sie können viel stressfreier feiern, wenn Sie die Arbeit ganz oder zumindest teilweise einem Partyservice übertragen

Partyservice für die Hochzeitsfeier
Bevor Sie einem Partyservice den Auftrag erteilen, überzeugen Sie sich persönlich von der Qualität seiner Leistungen.Holen Sie 2-3 oder möglicherweise auch mehrere Angebote ein, verlangen Sie…

Die kirchliche Trauung

Die kirchliche Trauung
Auf die standesamtliche Trauung verzichten?Obwohl sein dem 1. Januar 2009 den Brautleuten erlaubt ist, sich ausschließlich kirchlich trauen zu lassen, verzichten normalerweise keine Brautpaare auch…

Spiele mit der Musikbegleitung und Tanzspiele

Tanzspiele - Luftballontanz
Zu jeder Hochzeitsfeier gehört das Tanzen. Alle Gäste, ob jung oder alt, freuen sich, wenn der Spielleiter den Tanzabend eröffnet. Der Spielleiter wird zum Tanzmeister und sorgt dafür, dass alle…

Die richtigen Getränke für die Hochzeitsfeier auswählen

Getränke zur Hochzeitsfeier
Zu einem hochzeitlichen Festessen dürfen auch schöne Weine und sonstige alkoholfreie und alkoholhaltige Getränke nicht fehlen.Ganz oft werden die Getränke bei der Kalkulation der Hochzeitskosten zu…

Ob Anzug, Smoking, Frack oder Cut, IN ist was gefällt und zur Etikette des Bräutigams passt

Hochzeitsoutfit für den Bräutigam
Lieber Bräutigam!Der folgende Abschnitt unseres Projektes "Alles über den Bräutigam" ist persönlich für Sie gedacht.Wir möchten Ihnen einige Informationen über das Hochzeitsoutfit für den Bräutigam…

Liebevoll ausgewählter Brautstrauß ist der schönste Schmuck der Braut

Brautstrauß ist der schönste Schmuck der Braut
Blumen sind ein Symbol der Liebe, sie gehören zu jedem großen Fest einfach dazu.Schon die alten Römer streuten Rosenblütenblätter auf das Ehebett des frischvermählten Ehepaares. Auch die…