Bräuche und Sitten

Bräuche und Sitten des Hochzeitsmahls

Bräuche und Sitten des Hochzeitsmahls

Die Grundregeln für das Hochzeitsmahl waren früher reine Beschwörungsmagien.

Das Korn, aus dem das Brot gebacken wurde, bedeutete Reichtum und Wohlstand, das Gemüse - Gesundheit und Fruchtbarkeit.

Schwein, Huhn und Hahn  

Das Hochzeitsessen wurde früher mit einem Schweinekopf eröffnet, der einen Rosmarinzweig im Maul hatte. Dieses erste Gericht wurde feierlich von einer Jungfrau in den Speisesaal getragen, begleitet von der Musik, die zum Essen aufgespielt wurde. In Schweden tischte man oft zu dem Hochzeitsmahl ein gebratenes Spanferkel oder ein ganzes Schwein auf, dem eine Blume oder ein Rosmarinzweig unter das Schwänzchen gesteckt wurde. In Ungarn war das Schweineschwänzchen für die Braut reserviert und war mit einem farbigen Band geschmückt.

In Berlin hieß das erste Gericht für die Hochzeitsgäste im 16. Jahrhundert Brauthahn. Auch später wurde der Brauthahn im Reinland als erstes Gericht auf den Hochzeitstisch gestellt, gegessen aber wurde er erst zum Abschluss der Mahlzeit. Zum Hochzeitsessen gehörte auch das Huhn, es wurde als Fruchtbarkeitsgeschenk mitgebracht. Als Schutz vor den Dämonen geschlachtet, musste es "Glück - gackeln". Auch in der Morgensuppe am Hochzeitstag tauchte das Huhn auf. In der Pfalz gab es die Gockelhenne, die Braut und Bräutigam vor der Trauung gemeinsam essen mussten, gebraten oder in Form einer Hühnersuppe.

 

Grundregeln für das Hochzeitsmahl

Hochzeitssuppe  

Traditionell wird seit langem eine Suppe auf der Hochzeitsfeier gegessen. In Dänemark ist die Hochzeitssuppe eine Hühnersuppe, die ähnlich unserer Hühnersuppe gekocht wird. In Deutschland ist die Glücksbrotsuppe bekannt, welche aus Brot oder Semmel gekocht und für alle Gäste auf die Hochzeittische serviert wird. Daher kommt die Aussage: "gemeinsam eine Suppe auslöffeln". In Ländern, wo Wein angebaut wurde, gab es eine Weinsuppe zur Hochzeit. In Schwaben und in Bayern gibt es besonders gute Fleischsuppen mit viel üppigen Einlagen, wie Fleischklößchen oder ähnliches. Auch heute gehört die Hochzeitssuppe auf den Hochzeitstisch, sie hat die Kraft, dem Brautpaar Fruchtbarkeit zu schenken. Die Suppe besteht immer aus einer klaren Geflügel- oder Fleischsuppe mit unterschiedlichen Einlagen. Dazu gehören gefüllte Nudeltaschen, Spätzle, kleine Fleisch- oder Brotklößchen. Je mehr in der Suppe schwimmt, desto mehr Kinder bekommen die Eheleute.

Das Brot Körner und Getreide sind Glücksbringer

In vielen Gegenden gibt es den so genannten weißen Brei zur Hochzeit, der aus Hirse und Milch gekocht wird und mit Honig und Rosinen gesüßt wird. Das Brot spielte beim Hochzeitsessen eine große Rolle. Es brach Glück, wenn andere vom Hochzeitsbrot mitessen durften. Die Reste des Brotes wurden oft an Kinder oder an Bettler verteilt, auch die Pferde vom Brautwagen haben manchmal vom Brautbrot bekommen. In Schlesien hat die Schwiegermutter das Brautpaar mit Salz und Brot im neuen Haus begrüßt, hat das Brot angeschnitten und das erste Stück gegessen. Beim Hochzeitsessen aß jeder Gast zuerst ein Stück Brot, das in einen Teller aus Holz, gefüllt mit Salz, getunkt wurde. Das restliche Brot haben die Armen erhalten. In Hessen empfing die Braut das gesalzene Brot von der Trauzeugin.

Mit der Zeit hat sich dieser Brauch modifiziert und sieht heute folgendermaßen aus. Bevor die Brautleute die Hochzeitslocation betreten dürften, wird ihnen eine gesalzene Scheibe Brot und ein Glas Wasser zum gemeinsamen Verzehr gereicht. Für diesen Brauch gibt es eine Bedeutung. Früher gehörte der Bräutigam erst dann zur Familie der Braut, wenn sie zusammen Brot und Salz verspeist hatten. Außerdem hat das Brot und Salz noch einen anderen Sinn, dem Brautpaar sollte in der Zukunft die Grundnahrung und das Geld nie ausgehen. In Westfalen wurde es Sitte, in die Mitte der Hochzeitstafel ein großes Brot mit einer Kerze aufzustellen. Nach der Feier wurde das Brot an arme Leute verteilt, die Kerze wurde in der Kirche aufgestellt. In Hessen gab die Brautmutter dem Brautpaar beim Einzug in das neue Heim ein Stück Brot vom frischgebackenen Laib. Dieses Stückchen Brot sollte das ganze Leben lang aufbewahrt werden und bedeutete, dass dem Ehepaar die Grundnahrung nie fehlen würde. Der Rest des Brotlaibes wurde an die Arme verteilt.

Das Dessert  

Das Dessert kannte man schon im Altertum.

Die Römer reichten den Gästen nach der Mittagsmahlzeit, Obst, Käse und Kompott. Die Küche, die damals die Kunst der Dessertherstellung beherrschte, stand in hoher Gunst.

 

Das könnte auch interessant sein

Genießen Sie Ihre Hochzeitsreise im atemberaubendem Luxus einer Karibikinsel

Luxusurlaub auf St. Maarten
Mehr wie ein Traum, als wie ein UrlaubSt. Maarten ist eine hügelige Insel im karibischen Meer, gelegen im Norden der Kleinen Antillen.Eine Hochzeitsreise auf diese Insel scheint mehr wie ein Traum,…

Atemberaubende Landschaft und charmante Städte in Österreich

Flitterwochen im Gebirge - Österreich
Reisen Sie nach ÖsterreichErleben Sie Ihre Flitterwochen inmitten einer atemberaubenden Landschaft und charmanten Städten.Mitten in Europa gelegen ist Österreich ein perfektes Ziel für Ihre…

Themen und Erläuterung zum Polterabend

Spass am Polterabend
Liebe Brautleute!Wenn auf Ihrer Hochzeit nicht alle Freunde und Verwandte erscheinen können, ist es sinnvoll einen Polterabend zu veranstalten.Polterabend ist ein zwangsloses Fest, ohne…

Was mit dem Brautstrauß nach der Hochzeit geschieht

Brautstrauß nach der Hochzeit
Sie, als Besitzerin des Brautstraußes, entscheiden selbst, was Sie mit ihm nach der Hochzeit vornehmen.Vielleicht werfen Sie ihn am Ende der Feier über die Schulter nach hinten. Alle anwesenden…

Sie können viel stressfreier feiern, wenn Sie die Arbeit ganz oder zumindest teilweise einem Partyservice übertragen

Partyservice für die Hochzeitsfeier
Bevor Sie einem Partyservice den Auftrag erteilen, überzeugen Sie sich persönlich von der Qualität seiner Leistungen.Holen Sie 2-3 oder möglicherweise auch mehrere Angebote ein, verlangen Sie…

Hochzeit auf dem Land

Ländlicher Stil
Hochzeit unter freiem Himmel feiernWenn Sie das Glück haben, einen Garten zu besitzen, oder den von Freunden oder Verwandten nutzen zu können, könnten Sie bei entsprechender Jahreszeit davon Gebrauch…

In einem Heißluftballon über den Ayres Rock

Atemberaubenden Flitterwochen in Sydney auf Harbour Bridge
Abenteuer für Ihre HochzeitsreiseWenn Sie auf der Suche nach einem echten Abenteuer für Ihre Hochzeitsreise sind, könnte Australien, das Land der Koalabären und Kängurus, das ideale Reiseziel sein.…

Hochzeitsfeier abhängig von der Jahreszeit gestalten

Hochzeit nach Jahreszeit
Liebe Brautleute! Möchten Sie, dass Ihre Hochzeit in einer bestimmten Jahreszeit gefeiert wird?Lieben Sie den Frühling und planen Sie deswegen Ihre Hochzeitsfeier in der Zeit der erwachenden Natur?…

Träume werden wahr auf Ihrer Hochzeitsreise nach Nordamerika

 Hochzeitsreise nach Mexiko mit Azteken und Maya Strukturen
Mexiko - abenteuerlich oder entspannendEine Hochzeitsreise nach Mexiko kann abenteuerlich oder entspannend sein, was immer man daraus machen möchte.Ob Sie Besichtigungen planen, ein Dschungel-…

Der mögliche Ort der standesamtlichen Trauung

Der mögliche Ort der standesamtlichen Trauung
Die Trauung kann bei einem Standesamt Ihrer Wahl stattfinden.Der erste Weg führt immer zum "eigenen Standesamt". Auf Ihren Wunsch kann er Sie an den Kollegen in einer anderen Stadt überweisen.Sie…

Wie sich die Hochzeitsmode des Bräutigams mit der Zeit entwickelte und wie Sie den Hochzeitsanzug pflegen und aufbewahren

Mode und Pflege
Die Wandlung des Hochzeitsgewands vom BräutigamBis zum Ende des 18. Jahrhunderts war der Hochzeitsanzug des Bräutigams ein Beweis für die Tüchtigkeit seiner Braut.Das Hochzeitshemd des Bräutigams war…

Eheringe aus Gold und dessen Eigenschaften

Eheringe aus Gold und dessen Eigenschaften
Seit mehr als 6000 Jahren wird Gold zu Schmuck verarbeitet."Gold" kommt aus dem lateinischen und heißt in Latein "Aurum". Gold ist ein weiches Metall, deshalb wurde es sich schnell abnutzen. Aus…

Die Rede des Brautvaters

Die Rede des Brautvaters
Traditionell macht der Brautvater den Anfang für die Redebeiträge, zum Beispiel nach der ersten Vorspeise.Er greift zum Glas, erhebt sich und bittet die Hochzeitsgäste kurz um ihre Aufmerksamkeit. Er…

Einige Tipps für die Haarpflege und die Gestaltung der Hochzeitsfrisur

Haarpflege und Gestaltung
 Sie sollten so früh wie möglich mit der Haarpflege anfangenVerwenden Sie nur das Shampoo, das für Ihr Haar geeignet ist.Falls Sie Ihr Haar vor kurzem gefärbt haben, sollten Sie Haarmitteln für…

Heiraten in einem Schloss oder auf einer Burg

Heiraten in einem Schloss
Sich in einem Schloss oder auf einer Burg trauen lassenWenn Sie möchten, dass sich Ihre Hochzeit von allen anderen Festen unterscheidet, könnten Sie beispielsweise in einem Schloss oder auf einer…

Erleben Sie Rundreise durch die fünf Nationalparks von Utah

Fantastische Sonnenuntergänge vor roten Felsformationen im Nationalpark des Staates Utah
Seine Hochzeitsreise in Utah zu verbringen ist das, wovon Outdoor-Fans träumen.Großartige Berggipfel mit tiefen Schluchten, Sandsteinkuppeln und die Weite der Wüste – die Möglichkeiten ein Abenteuer…

Traditionelle Aufgaben des Brautvaters bei der Hochzeit

Eine weitere Aufgabe des Brautvaters ist die Tischrede
Für den Brautvater ist die Hochzeit seiner Tochter ein ganz bedeutender Tag.Ihm obliegt heute lediglich die Pflicht, die Braut zum Traualtar zu führen, um sie dort dem Bräutigam anzuvertrauen. Dieser…

Der erste Tanz des Brautpaares

Der erste Tanz vom Brautpaar
Keine Hochzeit kommt ohne den traditionellen Eröffnungswalzer des Brautpaares aus.Während des Tanzens bilden die Hochzeitsgäste einen geschlossenen Ring um das Paar. Das Ringsymbol steht hier für die…

Ein Abend im Wunschauto für den Bräutigam

Abend im Wunschauto
Autos in MännerkreisenEs ist kein Geheimnis, dass Autos in Männerkreisen eine besondere Bedeutung haben. Viele Männer träumen davon, in einem schönen Auto ein bisschen rumfahren zu dürfen.

Beleuchtungsmöglichkeiten bei der Raumgestaltung

Beleuchtungsmöglichkeiten bei der Raumgestaltung
Bei der Raumdekorierung spielt die Beleuchtung eine sehr große Rolle. Für eine gemütliche Atmosphäre und effektvolle Beleuchtung in dem Festraum sorgen bunte Lichterketten, Lampions, Fackeln und…