Alles, was du über die Hochzeitstorte wissen musst

Alles, was du über die Hochzeitstorte wissen musst

Eine Hochzeitstorte ist eine schöne Tradition und Dekoration für deine Feier. Lies unseren Artikel darüber, was Hochzeitstorten sind und wie man sie richtig auswählt und serviert.

Arten von Hochzeitstorten

Das erste, was du bei der Auswahl einer Hochzeitstorte entscheiden musst, ist ihre Art und ihr Aussehen. Was wird die Hauptdekoration der Feier sein? Eine Hochzeitstorte kann rechteckig, oval oder die üblichere runde Torte sein, die aus einem oder mehreren Tortenstücken besteht. Am beliebtesten ist jedoch die Stufentorte aus Biskuit, Sahne und Zuckermasse.

  • Torte mit Sahne. Zarte Biskuitkuchen und Sahne dazwischen – so appetitlich! Du kannst Schlagsahne mit Füllungen (Mascarpone, Obst, Beeren, Hüttenkäse), klassische Buttercreme mit Füllung, Mousse usw. verwenden.
  • Eine offene Torte – ist ein einfaches und prägnantes Design für eine gemütliche und gefühlvolle Hochzeit. Normalerweise ist es eine kleine Torte, die aus mehreren offenen Sahnetorten besteht, die mit Beeren und Früchten zwischen den Etagen verziert sind.
  • Ein Soufflé-Kuchen. Ein Soufflé-Kuchen ist leicht, aber von dichter Konsistenz. Das Soufflé kann mehrfarbig und mit verschiedenen Belägen (Hüttenkäse, Joghurt, Vogelmilch) sein.

Die Hochzeitstorte ist ein Hingucker auf jeder Hochzeitsfeier

  • Eine Torte mit Mastix – ist eine traditionellere Option für eine klassische Hochzeit. Normalerweise werden solche Muster mit Zuckerguss verziert – ein Muster auf den Etagen, Beeren, Blumen und andere dekorative Elemente.
  • Marzipan-Torte. Marzipan ist eine Mischung aus geriebenen Mandeln und Puderzucker. Solche Torten werden nicht mit Früchten oder Beeren verziert, da der Saft das Marzipan zerstört. Die Marzipanumhüllung macht die Torte glatt und verziert, aber sie kann nicht für Dekorationen und Details auf der Torte verwendet werden.
  • Eine französische Croquembouche ist ein hohes, kegelförmiges Dessert, das aus einzelnen Kuchen, wie Profiteroles, besteht und mit Karamell zusammengehalten wird. Anstelle von Profiteroles können für eine solche Hochzeitstorte auch Cupcakes oder einzelne Kuchenportionen verwendet werden, die auf einem gestuften Tortenständer angeordnet sind.

Verschiedene Arten von Hochzeitstorten können mit Zuckerguss, Nüssen, Kokosnuss- oder Schokoladensplittern, Früchten, Bändern, Blumen usw. verziert werden. Traditionell werden die Braut und der Bräutigam oben auf der Hochzeitstorte dekoriert, aber es können auch andere Topper verwendet werden: Herzen, Tauben, Miezekatzen, Rentiere, etc.

Wie lagere ich meine Hochzeitstorte?

Die Lagerung von Kuchen hängt direkt von den Zutaten ab, die für die Herstellung des Kuchens verwendet werden. Kuchen mit Mandeln, kandierten Früchten oder dunkler Schokolade sind länger haltbar als Desserts mit weißer Schokolade. Die verderblichsten Torten sind die mit Sahne und frischem Obst.

Mit Fondant überzogene Torten halten sich gut im Kühlschrank. Mit Zuckerguss verzierte Torten vertragen jedoch nicht einmal minimale Feuchtigkeit und sollten nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden, da der Zuckerguss sonst schmilzt.

Hochzeitstorte dekorieren und verzieren

Besprich die Lagerung des Desserts unbedingt mit deinem Bankettmanager: Du musst rechtzeitig Platz im Kühlschrank lassen, damit die Torte dort hineinpasst, vor allem wenn sie hoch und stufig ist. Außerdem braucht er eine konstante Temperatur, also ist es nicht ratsam, die Türen häufig zu öffnen. Achte darauf, dass im selben Kühlschrank kein Fleisch, Fisch oder andere Lebensmittel aufbewahrt werden, die ihren Geruch auf die zarte Creme übertragen könnten, und decke die Torte unbedingt ab.

Oder bestelle die Torte zu einem bestimmten Zeitpunkt – buchstäblich 2 Stunden vor dem Servieren.

Die größten Fehler bei der Auswahl einer Hochzeitstorte

Kombination von Sachen, die nicht zusammenpassen

Wenn du mehrere Füllungen für eine Torte auswählst, denke daran, dass sie zusammenpassen müssen. Zum Beispiel sind Käsekuchen und Honigkuchen schwer zu kombinieren, aber es ist sehr leicht, eine Leckerei zu ruinieren, wenn man diese Geschmacksrichtungen zusammenbringt. Bestelle also im Voraus ein Verkostungsset mit den von dir gewählten Füllungen, um sicherzugehen, dass der Kuchen auch wirklich schmeckt.

Zu viele Füllungen

Du bist dir nicht sicher, welche Geschmacksrichtung du wählen sollst und möchtest eine Torte mit fünf verschiedenen Füllungen bestellen? Wir verstehen, dass es schwierig sein kann, aus einer solchen Vielfalt zu wählen, aber wir raten dir, den Kuchen nicht mit Geschmacksrichtungen zu überladen. Wenn du Abwechslung willst, bereite einen süßen Tisch mit Cupcakes mit verschiedenen Belägen vor.

Die Torte passt nicht zum Stil der Hochzeit

Eine Torte mit offener Kruste passt nicht zu einer klassischen Restaurantfeier, und umgekehrt sieht eine Stufentorte mit Fondant bei einer Grillfeier fehl am Platz aus. Befolge also bei der Auswahl der Torte die allgemeine Regel der Hochzeitsdekoration: Alle Details sollten zusammenpassen und ein harmonisches Gesamtbild ergeben.

Die größten Fehler bei der Auswahl einer Hochzeitstorte

Viele Farben und Zusatzstoffe

Lass den Kuchen nicht zu hell werden, aber er wird lecker sein und weder deinem Körper noch der Gesundheit deiner Gäste schaden. Außerdem können manche Gäste Allergien haben, die leicht durch künstliche Farbstoffe ausgelöst werden können.

Fehlen einer schönen Basis und eines Cutters

Eine ausgefallene Torte, ein wundervoller Hintergrund, ein wunderschönes und glückliches Brautpaar – all dieses Bild kann nur durch ein gewöhnliches Tafelmesser getrübt werden, das die Kellner eilig in der Küche gefunden haben. Es lohnt sich also, sich schon vorher um ein schönes Schneideset und einen passenden Ständer zu kümmern.

Wie serviert man eine Hochzeitstorte?

Eine Hochzeitstorte zu servieren ist eine Kunst, deshalb lohnt es sich, besonders vorsichtig zu sein. Wähle zum Beispiel für große und mehrstöckige Torten keinen Ständer auf einem Bein; er ist zu instabil.

Die klassische Art, eine Hochzeitstorte zu präsentieren, ist, sie im Dunkeln bei Kerzenlicht oder mit Pyrotechnik in den Saal zu rollen, begleitet von Live-Musik oder deinem Lieblingslied. Hier sollte ein besonderes Augenmerk auf den Ständer gelegt werden – keine flachen Metallplatten, die selbst ein echtes Kunstwerk billig machen können, sondern elegante Ständer aus hochwertigen Materialien.

Tisch für die Hochzeitstorte richtig platzieren

Auch der Hintergrund für den Schnitt sollte ansprechend sein: Es kann ein Hochzeitsbogen, ein Fotobereich oder ein speziell vorbereiteter Hintergrund sein. Weitere Ideen für eine schöne Präsentation findest du in unserem Artikel.

Traditionell sollten die ersten Scheiben von den Frischvermählten selbst geschnitten werden, indem sie den Griff des Messers zusammen nehmen, und wenn die Torte gestaffelt ist, wird empfohlen, mit den unteren Schichten zu beginnen. Weitere Schnitte kannst du dem Personal an der Rezeption überlassen.

Gib deinen Eltern die ersten beiden Scheiben mit herzlichen Worten des Dankes, anstatt eine sinnlose Versteigerung zu veranstalten.

Wie serviert man eine Hochzeitstorte

Alternativen zur Hochzeitstorte

Willst du von der Tradition abweichen oder magst du einfach keine Süßigkeiten? Hier sind einige Optionen, mit denen du die klassische Hochzeitstorte ersetzen kannst:

  • Käsekuchen ist eine tolle Alternative für Feinschmecker. Verschiedene Käsesorten, ergänzt mit Obst und Beeren und dekoriert mit Blumen, sind ein würdiger und sehr origineller Hochzeitsschmaus. Vergiss nicht, dass du für diese Art von Kuchen ein spezielles Messer brauchst.
  • Eistorten sind eine gute Option für Hochzeiten an heißen Sommertagen.
  • Makronen. Sie können zu schönen Pyramiden geformt werden und als eigenständige Leckerei dienen (in Vasen und auf Tabletts) oder als Servierelement (Makronen am Stiel oder in einem Sektglas).
  • Selbstgemachter Kuchen.
  • Schokoladenkuchen.
  • Pfannkuchen oder Waffelkuchen.

Unsere Empfehlungen

  • Am besten überlässt du den Kuchen einem Kuchenbäcker, der genau weiß, wie er ihn transportieren muss: unter welchen Bedingungen und in welcher Verpackung.
  • Die Hochzeitstorte sollte nicht zu fett und süß sein. Nach einem üppigen Hochzeitsfest wird ein so „schweres“ Dessert bei den Gästen nicht gut ankommen.
  • Es ist notwendig, im Voraus zu besprechen, ob den Gästen Tee oder Kaffee serviert werden soll, denn nicht jeder isst Kuchen gerne trocken oder mit kalten Getränken.
  • Zögere die Bestellung der Torte nicht bis zum letzten Moment hinaus. Es ist ratsam, mindestens 14 Tage im Voraus zu bestellen, und in der Saison 1-2 Monate im Voraus, damit der Konditor Zeit hat, alle Details auszuarbeiten.
  • Spare weder bei der Lieferung noch bei den Zutaten. Es ist besser, einen kleineren Kuchen zu bestellen als einen, der schlecht ist und nicht schmeckt.
  • Wähle eine Torte, die dem Stil deiner Hochzeit entspricht. Das Design sollte idealerweise zu deiner Hochzeit passen, denn es ist ihr schönster Akzent.

Tortenvielfalt – Variationen der Hochzeitstorte

Scroll to Top